• 20.05.2022
      09:30 Uhr
      RESPEKT - Demokratische Grundwerte für alle! Feminismus heute – notwendig oder überflüssig? | ARD alpha
       

      Feminismus im 21. Jahrhundert – braucht es das noch? Kinder hüten, Haushalt führen und kochen - das waren früher die typischen Aufgaben einer Frau. Heute sieht das meist anders aus. Formale Gleichberechtigung ist mittlerweile erreicht. Was bedeutet also Feminismus in 2021? Ist Feminismus noch wichtig? Um herauszufinden, wie es um den Feminismus heutzutage steht, spricht RESPEKT mit Aktivist:innen, Expert:innen und einer bekannten Künstlerin aus der Comedy- und Musikbranche.

      Freitag, 20.05.22
      09:30 - 10:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Feminismus im 21. Jahrhundert – braucht es das noch? Kinder hüten, Haushalt führen und kochen - das waren früher die typischen Aufgaben einer Frau. Heute sieht das meist anders aus. Formale Gleichberechtigung ist mittlerweile erreicht. Was bedeutet also Feminismus in 2021? Ist Feminismus noch wichtig? Um herauszufinden, wie es um den Feminismus heutzutage steht, spricht RESPEKT mit Aktivist:innen, Expert:innen und einer bekannten Künstlerin aus der Comedy- und Musikbranche.

       

      Frauen dürfen heute wählen, politisch aktiv sein, sich akademisch weiterbilden und frei über sich selbst und ihren Körper entscheiden. Die Gleichstellung der Geschlechter ist also erfüllt und Feminismus ist nun überflüssig? Der Alltag vieler Frauen in Deutschland und woanders auf der Welt zeigt allerdings etwas anderes. Braucht es Feminismus noch im 21.Jahrhundert? – Dieser Frage geht RESPEKT-Moderator Sebastian Leidecker auf den Grund. Auf der Suche nach Antworten spricht er mit Aktivist*innen, die auf Alltagssexismus und sexuelle Belästigung aufmerksam machen. Handlungen, die für viele Frauen Realität bedeuten - auf die aber häufig keine rechtlichen Konsequenzen folgen.

      Innerhalb von 100 Jahren kann sich zwar viel verändern, aber wie sieht die genaue Faktenlage in Bezug auf die Gleichberechtigung der Geschlechter aus und was hat sich tatsächlich getan? Neben Experteneinschätzungen erfährt Sebastian von Frauen aus aller Welt, was sich ihrer Meinung nach noch alles ändern sollte, damit Gleichberechtigung in allen Bereichen und weltweit Realität wird.

      Ob die Frauenquote ein möglicher Ansatz ist, um in der Arbeitswelt für mehr Gerechtigkeit zu sorgen, dazu liefert ein Expertengespräch mögliche Antworten. Wie es tatsächlich um die Gleichstellung in der künstlerischen Berufsbranche steht, möchte Sebastian von der Singersongwriterin Miss Allie wissen. Hierbei geht es nicht nur um die Musikszene, sondern auch um Miss Allies Erfahrungen in der Comedy-Branche.

      Im Gespräch mit der Publizistin und Journalistin Ingrid Brodnig erfährt Sebastian mehr über die Rolle des Feminismus und das Thema Gleichberechtigung im Journalismus. Auf der Suche nach Antworten kommt der Moderator zu dem Schluss: Ja - Feminismus ist immer noch wichtig und aktuell - auch in Deutschland. Der Weg zur umfassenden Gleichberechtigung der Geschlechter ist aber noch lange nicht zu Ende. Um das zu erreichen, müssen alle mithelfen. Egal welches Geschlecht, welcher Beruf oder welcher Herkunft Mann oder Frau angehört.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2022