• 30.09.2021
      13:30 Uhr
      Nordtour Moderation: Thilo Tautz | ARD alpha
       

      Themen:

      • Survival-Camp im Harz: Überlebensstrategien für die Wildnis
      • Vorschulklassen zu Besuch: der Küchengarten vom Schloss Eutin
      • "Süße" Weltreise für den Gaumen: exotische Desserts in Hamburg
      • Hundetrainerin Christine Waubke: eine "Wau"-bke für alle Hundefälle
      • Strauße statt Schweine: Nachwuchslandwirt geht neue Wege
      • Buddenbrookhaus: Weltliteratur erlebbar machen in Lübeck
      • Solo-Workshop bei der Goldschmiedin Carola Abeler
      • Kürbis-Kunst aus Bückeburg
      • Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven mit erneuerter und erweiterter Ausstellung
      • FILMFEST HAMBURG präsentiert große Gefühle und fremde Welten
      • Radfahrer*innen retten Stadt-Äpfel in Braunschweig

      Donnerstag, 30.09.21
      13:30 - 14:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • Survival-Camp im Harz: Überlebensstrategien für die Wildnis
      • Vorschulklassen zu Besuch: der Küchengarten vom Schloss Eutin
      • "Süße" Weltreise für den Gaumen: exotische Desserts in Hamburg
      • Hundetrainerin Christine Waubke: eine "Wau"-bke für alle Hundefälle
      • Strauße statt Schweine: Nachwuchslandwirt geht neue Wege
      • Buddenbrookhaus: Weltliteratur erlebbar machen in Lübeck
      • Solo-Workshop bei der Goldschmiedin Carola Abeler
      • Kürbis-Kunst aus Bückeburg
      • Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven mit erneuerter und erweiterter Ausstellung
      • FILMFEST HAMBURG präsentiert große Gefühle und fremde Welten
      • Radfahrer*innen retten Stadt-Äpfel in Braunschweig

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Thilo Tautz
      • Survival-Camp im Harz: Überlebensstrategien für die Wildnis

      Jens Habich ist Survivaltrainer und Wildnisführer. Seit fast 30 Jahren bietet er Outdooraktivitäten im Harz an. Die "Nordtour" hat den 55-Jährigen bei einem Survivalkurs rund um Lerbach in der Nähe von Clausthal-Zellerfeld begleitet. Wichtig sind vor allem die Fähigkeiten, Feuer zu entfachen und sauberes Wasser zu finden. Und noch eine Erfahrung: Den Ekel vor Maden und Heuschrecken überwindet man schnell.

      • Vorschulklassen zu Besuch: der Küchengarten vom Schloss Eutin

      Der Küchengarten vom Schloss Eutin diente in der Vergangenheit den Hausherren dazu, selbst Obst und Gemüse anzubauen und zu ernten. Außerdem war er ein Ort der Ruhe und Entspannung. Damit ist es vorbei, wenn Naturpädagogin Stefanie Hönig eine Vorschulklasse zu Besuch hat. Sie zeigt Kindern aus der Region täglich, wo was wächst, wie man es jetzt erntet und was man damit machen kann. Dabei lernen die Kinder viel über Natur, Nachhaltigkeit und Lebensmittel.

      • "Süße" Weltreise für den Gaumen: exotische Desserts in Hamburg

      Ein Team der "Nordtour" entdeckt in Hamburg Desserts aus fernen Ländern. Dazu gehören beispielsweise Matcha-Crêpe-Torte oder Chiffon Kuchen aus einer asiatischen Patisserie. Halawa Bil-Jibna, cremig gefüllte Rollen aus Mozzarella-Gries-Teig, im orientalischen Restaurant. Oder Rellenitos, ein süßer Snack aus Guatemala, im ersten guatemaltekischen Restaurant in Norddeutschland.

      • Hundetrainerin Christine Waubke: eine "Wau"-bke für alle Hundefälle

      Christine Waubke ist Hundetrainerin im Auftrag von Martin Rütter und betreibt eine gut gehende Hundeschule. Vor allem Frauchen oder Herrchen lernen dort, wie sie ihre Hunde verstehen lernen können. Viele Familien haben sich in der Coronazeit einen Hund angeschafft, sodass der Run auf die Plätze in den Welpenkursen besonders groß ist. Täglich finden in Stralsund beim Tierheim Schulungen statt. Außerdem plant die Hundetrainerin, auf Rügen in den kommenden Jahren ein deutschlandweit einzigartiges Hundezentrum aufzubauen.

      • Strauße statt Schweine: Nachwuchslandwirt geht neue Wege

      Marcel Hambruch aus Bad Fallingbostel führt den elterlichen Hof in vierter Generation. Allerdings nicht wie bisher mit Schweinezucht, sondern mit Straußen. 220 Exemplare leben auf der Straußenfarm. Besucher*innen führt Marcel zu den Gehegen und erzählt Wissenswertes über seine Lieblingstiere. Und im Hofladen gibt es Straußenfleisch zu kaufen.

      • Buddenbrookhaus: Weltliteratur erlebbar machen in Lübeck

      Birte Lipinski leitet das berühmte Buddenbrookhaus in der Mengstraße der Lübecker Altstadt. Auch wenn das Literaturmuseum wegen Sanierungsarbeiten gerade geschlossen ist, haben sich Birte Lipinski und ihr Team für die Museumsbesucher*innen etwas einfallen lassen. Im benachbarten Museum Behnhaus Drägerhaus haben sie eine Interimsausstellung organisiert. Mit Buddenbrooks am Markt gibt es auf dem Rathausplatz ein neues Infocenter und einen Museumsshop. Per App erfährt man dort viel Neues über den Nobelpreisträger Thomas Mann und seinen Bruder Heinrich. Interaktiv werden Gegenstände aus der Sammlung zum Leben erweckt. Eine digitale Buddenbrooks Safari, ein Stadtrundgang per App und Virtual Reality, gehört ebenfalls zum Konzept. Wer durch die Lübecker Altstadt spaziert und in ausgewählte Fenster schaut, der bekommt in den "Schaufenstergeschichten" auch dort neue Einblicke in das Leben der berühmten Schriftsteller.

      • Solo-Workshop bei der Goldschmiedin Carola Abeler

      Carola Abeler entstammt einer Uhrmacher- und Goldschmiede-Dynastie. Seit zehn Jahren lebt sie in Lübstorf bei Schwerin, hat dort ihr Atelier. Dort können jeweils ein bis zwei Personen an ihren Workshops teilnehmen. Von der Kette bis zum Ring, den Wünschen und der Fantasie der Kursteilnehmenden sind bei Carola Abeler keine Grenzen gesetzt.

      • Kürbis-Kunst aus Bückeburg

      Im Herbst ist Kürbiszeit. Die meisten kennen vermutlich die orangefarbenen Hokkaido-Kürbisse. Virginia Lauterbach allerdings hat ganz andere Exemplare vo

      rzuweisen. Sie beschäftigt sich mit Kalebassen, Flaschenkürbissen, und macht daraus Kunstwerke wie Lampenschirme.

      • Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven mit erneuerter und erweiterter Ausstellung

      Im Deutschen Auswandererhaus in Bremerhaven können Besucher*innen über 300 Jahre Migrationsgeschichte erleben. Und zwar in originalgetreu nachgebauten Schauplätzen und interaktiven Medienstationen, von der Kaje in Bremerhaven bis nach New York. Seit Juni gibt es einen erweiterten Ausstellungsteil. Hier lernen die Besucher*innen Deutschland als ein Einwanderungsland kennen: Wie haben sich Einwanderer hier ihr Leben aufgebaut? Ein Angebot zum Zuhören, Anschauen, Nachdenken und für Emotionen.

      • FILMFEST HAMBURG präsentiert große Gefühle und fremde Welten

      Viele Filme und viele Gäste aus aller Welt sind vom 30. September bis 9. Oktober beim FILMFEST HAMBURG in den Kinos zu sehen. Mit Kenneth Branagh und Leo Carax haben sich zwei hochkarätige Regisseure mit ihren neuen Filmen "Belfast" und "Annette" angesagt. Mit 14, zum Teil auch internationalen Produktionen, die die Filmförderung aus Hamburg und Schleswig-Holstein unterstützt hat, ist auch der Filmstandort exzellent auf dem Festival vertreten. Darunter ist eine Filmproduktion aus Indonesien, die Fatih Akin koproduziert hat. Sie wurde bereits mit dem Goldenen Leoparden in Locarno ausgezeichnet. Mit "Die Geschichte meiner Frau" ist ein Film mit Léa Seydoux dabei, der in Hamburgs Speicherstadt gedreht wurde. Und mit "Ein großes Versprechen" ein Nachwuchsfilm für das Kino, der in Zusammenarbeit mit dem NDR entstanden ist. Birgit Minichmayr, Alexandra Maria Lara und Josef Bierbichler sind in "Töchter" dabei. Im Eröffnungsfilm "Große Freiheit" ist Franz Rogowski dabei. Filme zum Lachen und auch zum Weinen.

      • Radfahrer*innen retten Stadt-Äpfel in Braunschweig

      Eine von der Volkshochschule organisierte Fahrradtour führt in Braunschweig zu Apfelbäumen in der Stadt. Dabei kann man jede Menge reifer Äpfel ernten und von einer Apfelexpertin vieles erfahren.

      Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.07.2022