• 30.06.2022
      18:50 Uhr
      Wir im Saarland - Das Magazin Moderation: Christine Alt | SR Fernsehen
       

      Vor 10 Jahren endete die 250-jährige Bergbauepoche im Saarland. Was ist davon übrig geblieben? An was erinnern sich die Menschen noch? „Wir im Saarland – Das Magazin“ trifft ehemalige Bergmänner, schaut sich Erinnerungsorte an, fragt nach dem Umgang mit Bergbauschäden und geht unter Tage im Erlebnisbergwerk Velsen.

      Die Themen:

      • Erinnerungen an die Arbeit unter Tage
      • Arbeit unter Tage - Erlebnisbergwerk Velsen
      • Schäden für die Ewigkeit?
      • Wirkliches Erinnern? Die Straße des Bergbaus
      • Nutzen statt Abreißen - Der Umgang mit den ehemaligen Industrieanlagen

      Donnerstag, 30.06.22
      18:50 - 19:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Vor 10 Jahren endete die 250-jährige Bergbauepoche im Saarland. Was ist davon übrig geblieben? An was erinnern sich die Menschen noch? „Wir im Saarland – Das Magazin“ trifft ehemalige Bergmänner, schaut sich Erinnerungsorte an, fragt nach dem Umgang mit Bergbauschäden und geht unter Tage im Erlebnisbergwerk Velsen.

      Die Themen:

      • Erinnerungen an die Arbeit unter Tage
      • Arbeit unter Tage - Erlebnisbergwerk Velsen
      • Schäden für die Ewigkeit?
      • Wirkliches Erinnern? Die Straße des Bergbaus
      • Nutzen statt Abreißen - Der Umgang mit den ehemaligen Industrieanlagen

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Christine Alt

      Vor 10 Jahren endete die 250-jährige Bergbauepoche im Saarland. Was ist davon übrig geblieben? An was erinnern sich die Menschen noch? „Wir im Saarland – Das Magazin“ trifft ehemalige Bergmänner, schaut sich Erinnerungsorte an, fragt nach dem Umgang mit Bergbauschäden und geht unter Tage im Erlebnisbergwerk Velsen.

      • Erinnerungen an die Arbeit unter Tage

      Vor 10 Jahren verloren tausende Bergleute ihre Arbeit, so wie Frank Hepp aus Lebach. Bereits in der dritten Generation arbeitete der Bergmann unter Tage. Mit Anfang 50 wurde er in den Ruhestand geschickt. Er war Bergmann aus Leidenschaft, erinnert sich gerne an frühere Zeiten. Auch Bernd Mathieu hat als Ingenieur beim Bergwerk Saar gearbeitet. Seitdem er nicht mehr in die Grube fährt, engagiert er sich im Landesverband der Bergmannsvereine. Mithilfe seines Ehrenamtes hält er die Erinnerungen an die lange Bergbau-Tradition im Saarland wach.

      • Arbeit unter Tage - Erlebnisbergwerk Velsen

      Seit rund 10 Jahren betreibt ein Verein aus bergbauverrückten Idealisten das Erlebnisbergwerk Velsen. Sie machen Führungen, veranstalten Kindergeburtstage und wollen so die Erinnerung an den Bergbau am Leben halten. Der Verein hatte in diesen 10 Jahren immer die Sorge, dass das Bergwerk geschlossen wird. Seit kurzem gehört die Anlage dem Verein und damit ist der Fortbestand erst einmal gesichert.

      • Schäden für die Ewigkeit?

      Auch wenn seit dem 30. Juni 2012 der aktive Bergbau im Saarland Geschichte ist, sind die Schäden, die der Bergbau verursacht hat, immer noch akut. Grubenbeben, abgesackte Häuser, Risse in Wänden und Mauern, verzogene Fenster und Türen, die Schäden waren und sind vielfältig. Wie leben die Betroffenen heute mit dieser Situation?

      • Wirkliches Erinnern? Die Straße des Bergbaus

      Wie gedenkt und erinnert man 10 Jahre nach dem Bergbauende an diese wichtige und prägende Zeit für das Saarland?
      Heiko Maas hatte zum Bergbauende eine Straße des Bergbaus ins Spiel gebracht. Nie gehört? Die gibt es tatsächlich, aber sie existiert nur im Verborgenen, denn ausgeschildert ist sie bis heute nicht. Alexander M. Groß hat mit ehemaligen Bergleuten und Tourismusexperten gesprochen, wie sie sich ein adäquates Gedenken und die Rolle einer Straße des Bergbaus vorstellen.

      • Nutzen statt Abreißen - Der Umgang mit den ehemaligen Industrieanlagen

      38 Objekte stehen als Denkmäler des Steinkohlebergbaus im Saarland auf einer Liste. Die Liste sollte helfen, „die materiellen Zeugnisse dieser Kultur als Denkmale zu erhalten und einer alternativen Nutzung zuzuführen“. Doch an vielen Orten wurde nichts umgesetzt, manchmal sogar einfach abgerissen. Nach und nach verschwinden die historischen Orte. Es sei denn, Privatleute engagieren sich. Dann entstehen aus den ehemaligen Ruinen der Bergbau- und Hüttenindustrie lebendige Arbeitsräume, die Historie und Zukunft in Einklang bringen.

      Das Magazin befasst sich wöchentlich mit Aktuellem und Hintergründigem aus dem Saarland. Die Themen reichen von Politik über Gesellschaft bis Wirtschaft, die Berichte entstehen aus dem Blickwinkel des Zuschauers: konkret statt abstrakt, aus der Nähe statt aus der Ferne. Vor-Ort-Reportagen gehören ebenso dazu wie Studiogäste oder das „Bunt-Unterhaltsam-Skurrile“.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.12.2022