• 24.10.2021
      15:15 Uhr
      Von Pflanzen und ihren Menschen Gärtnern in Oberbayern | SR Fernsehen
       

      Die Gartenreise durch Oberbayern geht einmal durchs Jahr, sie beginnt und endet im Sommer.
      Eine ganze Insel voller Rosen? Im Starnberger See gibt es sie: die Roseninsel mit ihren 600 Rosenstöcken. Wer als Pflanzenliebhaber einmal mit dem "Sammelvirus" infiziert wurde, wird ihn so schnell nicht mehr los. Das kennt auch Rosi Friedl aus Markt Indersdorf. In ihrer Gärtnerei wachsen mehr als 900 Arten und Sorten der Gattung Fuchsia, deren Früchte die Gärtnerin sogar erntet und zu Marmelade verarbeitet.

      Sonntag, 24.10.21
      15:15 - 15:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Die Gartenreise durch Oberbayern geht einmal durchs Jahr, sie beginnt und endet im Sommer.
      Eine ganze Insel voller Rosen? Im Starnberger See gibt es sie: die Roseninsel mit ihren 600 Rosenstöcken. Wer als Pflanzenliebhaber einmal mit dem "Sammelvirus" infiziert wurde, wird ihn so schnell nicht mehr los. Das kennt auch Rosi Friedl aus Markt Indersdorf. In ihrer Gärtnerei wachsen mehr als 900 Arten und Sorten der Gattung Fuchsia, deren Früchte die Gärtnerin sogar erntet und zu Marmelade verarbeitet.

       

      Die Gartenreise durch Oberbayern geht einmal durchs Jahr, sie beginnt und endet im Sommer.
      Eine ganze Insel voller Rosen? Im Starnberger See gibt es sie: die Roseninsel mit ihren 600 Rosenstöcken. Wer als Pflanzenliebhaber einmal mit dem "Sammelvirus" infiziert wurde, wird ihn so schnell nicht mehr los. Das kennt auch Rosi Friedl aus Markt Indersdorf. In ihrer Gärtnerei wachsen mehr als 900 Arten und Sorten der Gattung Fuchsia, deren Früchte die Gärtnerin sogar erntet und zu Marmelade verarbeitet.

      In den Bayerischen Alpen müssen einige hoch hinaus, um zu ernten. Ab Oktober beginnt die Zapfenpflücker-Saison. Geerntet werden die Fichtenzapfen im Auftrag der Bayerischen Staatsforsten für die kommende Waldgeneration. Wer im Winter noch im Garten erntet, kann aus Samen, Früchten und mithilfe einer frostigen Nacht Eistaler gestalten. Wie die Kinder des Naturkindergartens St. Georg.

      Tropisch warm ist es in den Gewächshäusern von Giselher Cramer, nur so fühlen sich seine Orchideen wohl, die er am Fuße des Watzmanns schon seit 1973 kultiviert. Wenn ab Mai die Pfingstrosen blühen, lohnt sich ein Besuch des Sichtungsgartens in Weihenstephan. Hier findet jeder auch die passende Idee für den eigenen Garten. Und wer gut zu Fuß ist, steigt auf den Schachen. Dort liegt auf 1.860 Metern Höhe der Alpengarten mit über 1.000 Pflanzenarten aus den verschiedensten Hochgebirgen. Von den heimischen Alpen bis zum fernen Himalaja. Film von Tobias Bode, Sabrina Nitsche und Julia Schade

      Manch Pflanzenliebhaber legt einen Garten dort an, wo man nur mit dem Boot hinkommt. Um Pflanzen zu erhalten, müssen andere hoch hinaus, wieder andere bepinseln Pflanzen oder malen sie sogar. In Oberbayern hat das BR-Team Menschen besucht, für die Pflanzen und Gärten eine ganz besondere Rolle spielen. Die Reise geht einmal durchs Jahr, sie beginnt und endet im Sommer. In Oberbayern hat das BR-Team Menschen besucht, für die Pflanzen und Gärten eine ganz besondere Rolle spielen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.06.2022