• 29.05.2022
      15:30 Uhr
      Alwin Schockemöhle - Die Reitlegende wird 85 Radio Bremen TV
       

      Sein Leben war ein Leben auf der Überholspur. Er wollte immer besser werden und höher hinaus. Sein Talent hat ihn getragen. Und so hat Alwin Schockemöhle alles erreicht, was man als Springreiter erreichen kann. Seine Erfolgsbilanz: vier Mal deutscher Meister, Sieg

      Sonntag, 29.05.22
      15:30 - 16:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Sein Leben war ein Leben auf der Überholspur. Er wollte immer besser werden und höher hinaus. Sein Talent hat ihn getragen. Und so hat Alwin Schockemöhle alles erreicht, was man als Springreiter erreichen kann. Seine Erfolgsbilanz: vier Mal deutscher Meister, Sieg

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Maren Höfle

      Sein Leben war ein Leben auf der Überholspur. Er wollte immer besser werden und höher hinaus. Sein Talent hat ihn getragen. Und so hat Alwin Schockemöhle alles erreicht, was man als Springreiter erreichen kann. Seine Erfolgsbilanz: vier Mal deutscher Meister, Sieg

      Doch seine Karriere war auch Risiko, jeder Ritt eine Gefahr, denn die Schwäche bei Alwin Schockemöhle war sein Rücken. Jedes Turnier hätte sein letztes sein können, eine Lähmung nicht ausgeschlossen. Die Ärzte rieten ihm immer wieder zu längeren Pausen. Eine Operation sorgte für Stabilität, aber nicht für Besserung. Die Schmerzen blieben und zwangen ihn nach seinem Olympiasieg 1976 zum Karriereende.

      Nach seiner Karriere als Springreiter ist Alwin Schockemöhle in der Trabrennsportszene durchgestartet. Sein Vorzeigehengst Diamond Way war 18 Jahre lang in Folge Vererberchampion, dessen Nachkommen haben über 25 Millionen Euro Gewinnprämie eingefahren.

      2003 gewann der von Alwin Schockemöhle selbst gezogene Hengst Abano As den Prix d ́Amérique. Schockemöhle gilt als Europas erfolgreichster Traberzüchter, auch wenn er diesen Triumph in Paris nicht live miterleben konnte. Und das nicht nur wegen seiner starken Rücken- und Nackenschmerzen.

      2002 hatte ihn ein Schicksalsschlag traumatisiert. Alwin Schockemöhle und seine Frau Rita wurden mitten in der Nacht im eigenen Haus überfallen und entgingen wohl nur knapp dem Tod. Seitdem ist sein Hof mit einer gefängnisähnlichen Sicherheitsanlage abgeschottet. Und Alwin Schockemöhle verlässt bis heute nur noch selten das Haus. Im Gespräch vor der NDR Kamera macht es sich bemerkbar, dass ihn dieser Vorfall bis heute bewegt.

      Kurz vor seinem 85. Geburtstag hat der NDR Alwin Schockemöhle noch einmal auf seinem Hof besucht. Auch wenn er immer noch Schmerzen hat, er liebt auch das Leben. Der Enkel ist sein größter Stolz, auch wenn der Fußball spielt. Pferdesportfotograf Jacques Toffi setzt für Schockemöhle die wichtigen Utensilien seines Erfolgs wie Sattel und Stiefel in Szene und macht dem Jubilar ein ganz persönliches Geburtstagsgeschenk.

      Film von Maren Höfle

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 29.05.22
      15:30 - 16:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.02.2023