• 02.07.2022
      13:15 Uhr
      mareTV Classics Englands Sommerfrische - Die Isle of Wight | Radio Bremen TV
       

      Vor der Südküste Großbritanniens liegt ein kleines Paradies - mit tiefblauem Wasser, feinen Sandstränden und milden Temperaturen: die Isle of Wight. Das Florida Englands wird die Insel auch genannt.

      Doch das Paradies bröckelt. Wind und Wellen nagen ständig an den Klippen und bereiten auch dem "Blackgang Chine" Probleme. Der berühmte Vergnügungspark steht am Abgrund, immer wieder müssen Chef Simon Dabells und seine Mitarbeiter die Fahrgeschäfte verlegen. "Wir sind die ganze Zeit auf der Hut", meint Dabells, "wir haben schon viel zu viele Karussells verloren".

      Samstag, 02.07.22
      13:15 - 14:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Vor der Südküste Großbritanniens liegt ein kleines Paradies - mit tiefblauem Wasser, feinen Sandstränden und milden Temperaturen: die Isle of Wight. Das Florida Englands wird die Insel auch genannt.

      Doch das Paradies bröckelt. Wind und Wellen nagen ständig an den Klippen und bereiten auch dem "Blackgang Chine" Probleme. Der berühmte Vergnügungspark steht am Abgrund, immer wieder müssen Chef Simon Dabells und seine Mitarbeiter die Fahrgeschäfte verlegen. "Wir sind die ganze Zeit auf der Hut", meint Dabells, "wir haben schon viel zu viele Karussells verloren".

       

      Vor der Südküste Großbritanniens liegt ein kleines Paradies - mit tiefblauem Wasser, feinen Sandstränden und milden Temperaturen: die Isle of Wight. Das Florida Englands wird die Insel auch genannt.

      Doch das Paradies bröckelt. Wind und Wellen nagen ständig an den Klippen und bereiten auch dem "Blackgang Chine" Probleme. Der berühmte Vergnügungspark steht am Abgrund, immer wieder müssen Chef Simon Dabells und seine Mitarbeiter die Fahrgeschäfte verlegen. "Wir sind die ganze Zeit auf der Hut", meint Dabells, "wir haben schon viel zu viele Karussells verloren".

      Für Dr. Steve Sweetman ist die Steilküste ein Segen. Er ist einer der erfolgreichsten Fossiliensammler aller Zeiten. In gerade einmal vier Jahren hat Sweetman 48 Saurierarten auf der Isle of Wight entdeckt, alle waren bis dahin völlig unbekannt. Sein Erfolgsrezept: Er sammelt nur die mikroskopisch kleinen Fossilien, Körnchen für Körnchen untersucht er sein Material. Das Freilegen von Riesensaurier-Skelette überlässt er gerne seinen Kollegen.

      Im ehemaligen Nobelbadeort Ventnor versucht man, an die alten, glanzvollen Zeiten anzuknüpfen. Doch seit ein paar Jahren kommt aus den Untiefen des Ärmelkanals fauliger, stinkender Seetang ins Hafenbecken. Alle Hoffnungen der Bewohner ruhen nun auf Simon Wearing und seinem Anti-Seetang-Boot. "Zwölf Monate haben wir daran getüftelt", sagt Wearing stolz. "mareTV" ist bei der Jungfernfahrt dabei.

      Auf der anderen Seite der Insel, an der Solent-Meerenge, brausen Ken Beken und Peter Marsden mit ihren Motorbooten über die Wellen. Die beiden Fotografen kennen nur ein Motiv: Segelyachten. Jährlich wächst ihr Fotoarchiv um rund 50.000 Bilder. Nah dran sein am Geschehen - das wollte schon Kens Urgroßvater, Alfred Edward Beken, Gründervater des Unternehmens. Heute gilt "Beken of Cowes" weltweit als Inbegriff der Segelfotografie.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2022