• 05.07.2022
      11:30 Uhr
      Die Nordreportage: Mit Tieflader und Handarbeit Neue Saurier-Familie für den Dinopark | Radio Bremen TV
       

      Der Dinopark Münchehagen ist nach eigenen Angaben Deutschlands größter wissenschaftlicher Erlebnis- und Themenpark und braucht neue Dinosaurierfiguren. Was kaum jemand ahnt: Die Riesenskulpturen werden in Originalgröße quasi nebenan und damit mitten in Niedersachsen produziert. In nur wenigen Wochen sollen die riesigen Elterntiere und deren Babys gedruckt, montiert, lackiert, per Tieflader transportiert und per Kran aufgestellt werden. Die Nordreportage ist bei dieser Mammutaufgabe von Anfang an dabei und zeigt, wie aufwändig es ist, Erdgeschichte erlebbar zu machen.

      Dienstag, 05.07.22
      11:30 - 12:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Der Dinopark Münchehagen ist nach eigenen Angaben Deutschlands größter wissenschaftlicher Erlebnis- und Themenpark und braucht neue Dinosaurierfiguren. Was kaum jemand ahnt: Die Riesenskulpturen werden in Originalgröße quasi nebenan und damit mitten in Niedersachsen produziert. In nur wenigen Wochen sollen die riesigen Elterntiere und deren Babys gedruckt, montiert, lackiert, per Tieflader transportiert und per Kran aufgestellt werden. Die Nordreportage ist bei dieser Mammutaufgabe von Anfang an dabei und zeigt, wie aufwändig es ist, Erdgeschichte erlebbar zu machen.

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Ulrike Gädke
      Autor Sven Tietzer

      Der Dinosaurier-Park Münchehagen ist nach eigenen Angaben Deutschlands größter wissenschaftlicher Erlebnis- und Themenpark und braucht neue Dinosaurierfiguren. Was kaum jemand ahnt: Die Riesenskulpturen werden in Originalgröße quasi nebenan und damit mitten in Niedersachsen produziert. Selbst Einheimische wissen manchmal nicht, dass die bis zu 30 Meter langen Dinosaurierfiguren im benachbarten Rehburg-Loccum für die ganze Welt gebaut werden.

      Der Park öffnete vor 30 Jahren in unmittelbarer Nähe zu fossilen Dinosaurier-Funden. Vor Kurzem wurden neue Spuren entdeckt, die gleich auf eine ganze Dino-Familie hindeuten. Dieser Fund inspirierte die Parkleitung für den neuen Auftrag. Benjamin Englich ist wissenschaftlicher Leiter des Parks und überfliegt das Gelände mit einer Drohne. Hier soll die Szene, die sich aus den Fußspuren ableiten lässt, mit Figuren in Originalgröße nachgestellt werden.

      Die Dinos entstehen zuerst als Modelle am Rechner, die gigantischen Figuren mit einem 3D-Drucker. Produktionsleiter Frank Zieseniß hat Zeitdruck. In nur wenigen Wochen sollen die riesigen Elterntiere und deren Babys gedruckt, montiert, lackiert, per Tieflader transportiert und per Kran aufgestellt werden.

      "Die Nordreportage" ist bei dieser Mammutaufgabe von Anfang an dabei und zeigt, wie aufwendig es ist, Erdgeschichte erlebbar zu machen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 05.07.22
      11:30 - 12:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.12.2022