• 25.06.2022
      11:30 Uhr
      Die Nordreportage: Hofgeschichten Radio Bremen TV
       

      Nach zwei Jahren Coronapause findet es im Juni endlich wieder statt: das große Hoffest auf dem Bauernhof der Familie Schramm im ostholsteinischen Schwienkuhlen. Unter dem Motto "Zeigen wie Landwirtschaft wirklich ist" öffnet die Familie ihre Pforten. Sie rechnet mit über 1000 Besucherinnen und Besuchern an dem Wochenende. Da ist im Vorfeld viel Organisationstalent gefragt. Ein bisschen Glück gehört aber auch dazu: Kurz vor dem Fest hat eine Anglersattel-Sau Ferkel bekommen.

      Samstag, 25.06.22
      11:30 - 12:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Nach zwei Jahren Coronapause findet es im Juni endlich wieder statt: das große Hoffest auf dem Bauernhof der Familie Schramm im ostholsteinischen Schwienkuhlen. Unter dem Motto "Zeigen wie Landwirtschaft wirklich ist" öffnet die Familie ihre Pforten. Sie rechnet mit über 1000 Besucherinnen und Besuchern an dem Wochenende. Da ist im Vorfeld viel Organisationstalent gefragt. Ein bisschen Glück gehört aber auch dazu: Kurz vor dem Fest hat eine Anglersattel-Sau Ferkel bekommen.

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Wolfgang Feist

      Nach zwei Jahren Coronapause findet es im Juni endlich wieder statt: das große Hoffest auf dem Bauernhof der Familie Schramm im ostholsteinischen Schwienkuhlen. Unter dem Motto "Zeigen wie Landwirtschaft wirklich ist" öffnet die Familie ihre Pforten. Sie rechnet mit über 1000 Besucherinnen und Besuchern an dem Wochenende. Da ist im Vorfeld viel Organisationstalent gefragt. Ein bisschen Glück gehört aber auch dazu: Kurz vor dem Fest hat eine Anglersattel-Sau Ferkel bekommen.

      Bei Bauer Karsten Dudziak in Neustrelitz werden die Rinder "geblutet". Das ist eine Routineuntersuchung für Weidetiere. Den Tieren wird Blut abgenommen und auf Rinderherpes untersucht. Sind Tiere mit dem Herpes infiziert, könnten Husten und andere schlimme Entzündungen die Folge sein. Das will Karsten Dudziak verhindern.

      In der Gemüsegärtnerei der Familie Sannmann vor den Toren Hamburgs gibt es täglich einen festen Termin: das gemeinsame Mittagessen. Wenn ihre Zeit es zulässt, kocht auch Chefin Alina für ihr Team. Mit Gemüse vom Hof. Gekocht wird nicht nach Rezept, sondern nach Gefühl. Betriebsleiter Markus würde nie auf dieses Essen verzichten wollen.

      In Döhle in der Lüneburger Heide steht die große Schafschur an: Bei über 300 Tieren muss die Wolle ab. Das ist echte Akkordarbeit. Rund vier Kilo Wolle fallen allein bei der Schur einer Heidschnucke an. Das Schäferpaar Josefine Schön und Clemens Lippschus erhält professionelle Unterstützung: eine Schererkolonne ist extra angereist.

      Die NDR Reportage-Reihe erzählt vom bäuerlichen Alltag, von Typen, Tieren und Treckern. Hier wird deutlich, wie die Jahreszeiten die Arbeit bestimmen und sich das Leben auf den Höfen abspielt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 25.06.22
      11:30 - 12:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2022