• 19.06.2021
      23:20 Uhr
      Highlights Elbjazz-Festival 2021 Deutschland 2021 | Radio Bremen TV
       

      Der NDR präsentiert in einem 60-minütigen Rückblick die Höhepunkte des Elbjazz 2021, das pandemiebedingt in diesem Jahr digital stattfindet. Dafür mit einem atemberaubenden Licht- und Bühnendesign. Und einem erlesenen Line-Up um die französisch-amerikanische Jazz-Diva China Moses und den schwedischen Star-Posaunisten Nils Landgren.

      Samstag, 19.06.21
      23:20 - 00:20 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      Der NDR präsentiert in einem 60-minütigen Rückblick die Höhepunkte des Elbjazz 2021, das pandemiebedingt in diesem Jahr digital stattfindet. Dafür mit einem atemberaubenden Licht- und Bühnendesign. Und einem erlesenen Line-Up um die französisch-amerikanische Jazz-Diva China Moses und den schwedischen Star-Posaunisten Nils Landgren.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Axel Ludewig
      Redaktionelle Leitung Claudia Cellarius
      Redaktion Gita Datta
      Stefan Gerdes
      Produktion Melanie Clausen

      Der NDR präsentiert in einem Rückblick die Höhepunkte des Elbjazz 2021, das Festival findet in diesem Jahr pandemiebedingt digital statt. Es ist gelungen, ein hochkarätiges Line-up zu verpflichten, bei dem die Stimmung auch ohne Publikum rüberkommt. Mit China Moses und Nils Landgren und seiner Funk Unit stehen zwei Headliner auf der Bühne, deren Jazz nicht mit akademischer Präzision punkten will und sich über endlose Soli definiert, sondern erdig und ehrlich der Tradition des Rhythm and Blues verpflichtet ist. Vor allem die Zuschauer*innen kommen dabei auf ihre Kosten. Der schwedische Weltklasse-Posaunist Lindgren ist einer der wenigen europäischen Musiker, der dem Begriff "Funk" im Bandnamen gerecht wird, während China Moses spielend fast alle afroamerikanischen Musikstile beherrscht, die sie von Mutter und Jazzlegende Dee Dee Bridgewater bereits als Kind erlernte.

      Auch die weitere Auswahl der Künstler*innen ist populär und hochwertig zugleich. The Notwist stehen für komplexe deutsche Popmusik, die sich stets weiterentwickelt und heute zu Recht auch auf einem Jazzfestival aufspielt. Zwischen den energetischen Künstler*innen mit großer Bühnenshow bietet das Programm aber auch ruhigere Momente, die nicht weniger mitreißend sind. Das Quartett Masaa vereint okzidentalen Jazz mit der Poesie des Orients, während die Kanadierin Wendy McNeill das Publikum mit ihrer eindrucksvollen Altstimme packt, mit der sie düstere Stimmungen und dramatische Bilder zu entwerfen vermag. Mit dem finnischen Trompeter Verneri Pohjola rundet ein moderner Vertreter der klassischen Jazz-Schule das Line-up perfekt ab. So ist der der bisherige Stand der Planung, wobei sich Änderungen ergeben können.

      Neben der musikalischen Qualität überzeugt das Elbjazz 2021 auch durch sein atemberaubendes Bühnendesign. Statt auf einer klassischen Bühne spielen die Musiker in einer Arena aus Licht und LED-Monitoren, die von ausgewählten VJs live gesteuert werden, um die Musik mit visuellen Impulsen zu interpretieren und unaufdringlich zu verstärken.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.07.2021