• 08.08.2022
      20:15 Uhr
      SWR Extra: Dürre im Südwesten Moderation: Britta Krane | SWR Fernsehen RP
       

      Ob in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder dem Saarland: die Felder sind derzeit staubtrocken. Landwirt:innen fürchten bereits um die Maisernte und die späten Kartoffelsorten. Auch in den Weinbergen zeigen sich bereits Trockenschäden.

      Ein großes Problem sind auch die zahlreichen Feld- und Waldbrände, wie zuletzt auch am Hambacher Schloss. Brandexpert:innen sehen Mängel bei der Ausstattung der Feuerwehren, die dringend beseitigt werden müssten. Wo muss jetzt gehandelt werden? Was können wir gegen den Wassermangel und die Folgen der anhaltenden Trockenheit tun?

      Montag, 08.08.22
      20:15 - 20:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      VPS 20:14

      Ob in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder dem Saarland: die Felder sind derzeit staubtrocken. Landwirt:innen fürchten bereits um die Maisernte und die späten Kartoffelsorten. Auch in den Weinbergen zeigen sich bereits Trockenschäden.

      Ein großes Problem sind auch die zahlreichen Feld- und Waldbrände, wie zuletzt auch am Hambacher Schloss. Brandexpert:innen sehen Mängel bei der Ausstattung der Feuerwehren, die dringend beseitigt werden müssten. Wo muss jetzt gehandelt werden? Was können wir gegen den Wassermangel und die Folgen der anhaltenden Trockenheit tun?

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Britta Krane

      Seit Wochen ist es im Südwesten sehr heiß und es fällt kaum Regen. Bäche und Brunnen trocknen aus, der Wasserstand des Bodensees erreicht historische Tiefstände. Besonders betroffen sind Binnenschiffer:innen und Landwirt:innen. Die Schiffe auf dem Rhein können nur noch ein Drittel der möglichen Fracht aufnehmen. Das treibt die Preise bei Container-, Kohle- und Getreidetransporten in die Höhe. Mitten in der Energiekrise wiegt das doppelt schwer, da die Kohlekraftwerke jetzt Stromlücken schließen sollen. Sie brauchen dazu aber dringend große Mengen Brennstoff, und der muss transportiert werden. Deshalb ist die Rheinvertiefung, das heißt eine Ertüchtigung der Fahrrinne, derzeit eines der vorrangigen politischen Themen im Bund und in den Ländern.

      Ob in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder dem Saarland: die Felder sind derzeit staubtrocken. Landwirt:innen fürchten bereits um die Maisernte und die späten Kartoffelsorten. Auch in den Weinbergen zeigen sich bereits Trockenschäden. An der Mosel muss immer stärker bewässert werden und manche:r Winzer:in schaut bei Neuanlagen bereits auf die nicht ganz so heißen Nebentäler.

      Ein großes Problem sind auch die zahlreichen Feld- und Waldbrände, wie zuletzt auch am Hambacher Schloss. Brandexpert:innen sehen Mängel bei der Ausstattung der Feuerwehren, die dringend beseitigt werden müssten. Wo muss jetzt gehandelt werden? Was können wir gegen den Wassermangel und die Folgen der anhaltenden Trockenheit tun?

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 08.08.22
      20:15 - 20:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      VPS 20:14

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.02.2023