• 01.10.2021
      14:10 Uhr
      Eisenbahn-Romantik An der Sandalgarve in Portugal - Blaue Züge, blaues Meer | SWR Fernsehen RP
       

      Von Vila Real de Santo António an der spanischen Grenze geht es in die Provinzhauptstadt Faro. Auf halber Strecke gibt es einen Abstecher mit der ehemaligen Thunfisch-Transportbahn zum Strand Praia do Barril.

      Der Osten der Algarve ist geprägt durch Sonne, Sand und Salz. Die Einheimischen nutzen, was sie haben, und gewinnen Meersalz oder fangen Kraken. Längst werden die Produkte der Region nicht mehr mit dem Güterzug abtransportiert, doch nach wie vor verkehrt auf der eingleisigen Strecke neunmal am Tag gemächlich ein blau-silberner Regionalzug.

      Freitag, 01.10.21
      14:10 - 14:40 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Von Vila Real de Santo António an der spanischen Grenze geht es in die Provinzhauptstadt Faro. Auf halber Strecke gibt es einen Abstecher mit der ehemaligen Thunfisch-Transportbahn zum Strand Praia do Barril.

      Der Osten der Algarve ist geprägt durch Sonne, Sand und Salz. Die Einheimischen nutzen, was sie haben, und gewinnen Meersalz oder fangen Kraken. Längst werden die Produkte der Region nicht mehr mit dem Güterzug abtransportiert, doch nach wie vor verkehrt auf der eingleisigen Strecke neunmal am Tag gemächlich ein blau-silberner Regionalzug.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Kirsten Ruppel

      Mit dem Zug durchquert "Eisenbahn-Romantik" den Osten der Algarve. Von Vila Real de Santo António an der spanischen Grenze geht es in die Provinzhauptstadt Faro. Auf halber Strecke gibt es einen Abstecher mit der ehemaligen Thunfisch-Transportbahn zum Strand Praia do Barril.

      Der Osten der Algarve ist geprägt durch Sonne, Sand und Salz. Die Einheimischen nutzen, was sie haben. Castro Marim ist bekannt für vorzügliches Meersalz und Santa Luzia für köstliche Kraken. Herzmuscheln gedeihen in der Laguna Formosa, einem 60 km langen Naturpark an der Sandküste zwischen Vila Real de Santo António und Faro. Längst werden die Produkte der Region nicht mehr mit dem Zug abtransportiert. Güterverkehr ist Geschichte. Personenverkehr ermöglicht dagegen neunmal am Tag ein Regionalzug. Er hält an schmucken Bahnhöfen, die aus einer Zeit stammen, in der es für die Eisenbahn in der südöstlichsten Ecke Portugals große Pläne gab und sie vor allem auch als Verbindung nach Spanien eine wichtige Rolle spielte.

      Eine gute Portion Nostalgie begleitet "Eisenbahn-Romantik" im Sommer 2020 bei der gemächlichen Fahrt auf der eingleisigen Strecke. Noch verkehren in der Algarve 60 Jahre alte blau-silberne Dieseltriebwagen, die andernorts längst ausrangiert worden sind. In absehbarer Zeit soll die Strecke elektrifiziert werden, und dann wird die portugiesische Eisenbahngesellschaft Comboios de Portugal natürlich auch die Züge austauschen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.10.2022