• 30.07.2021
      02:40 Uhr
      Bekannt im Land Casino Royale an der Lahn - Bad Ems und seine prominenten Gäste | SWR Fernsehen RP
       

      Klein-Nizza an der Lahn, der Laufsteg für die Prominenz im 19. Jahrhundert. Hier logierten Kaiser und Zaren, weltberühmte Komponisten und Schriftsteller - lange lag das Kurbad im Dornröschenschlaf, jetzt will es sich wieder aufschwingen und sogar zum Unesco-Welterbe werden. Zur Unterhaltung der Kurgäste wurde schon 1696 ein kleiner Gesellschaftssaal gebaut. Seit 1720 durfte der Pächter des Assemblée-Saals mit staatlicher Genehmigung Glücksspiele veranstalten: die Geburtsstunde der Spielbank. Mit dem Neubau der Emser Therme, dem Grand Hotel Häckers, und schicken Restaurants will man jetzt an die glanzvollen Zeiten anschließen.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 30.07.21
      02:40 - 03:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 02:39

      Klein-Nizza an der Lahn, der Laufsteg für die Prominenz im 19. Jahrhundert. Hier logierten Kaiser und Zaren, weltberühmte Komponisten und Schriftsteller - lange lag das Kurbad im Dornröschenschlaf, jetzt will es sich wieder aufschwingen und sogar zum Unesco-Welterbe werden. Zur Unterhaltung der Kurgäste wurde schon 1696 ein kleiner Gesellschaftssaal gebaut. Seit 1720 durfte der Pächter des Assemblée-Saals mit staatlicher Genehmigung Glücksspiele veranstalten: die Geburtsstunde der Spielbank. Mit dem Neubau der Emser Therme, dem Grand Hotel Häckers, und schicken Restaurants will man jetzt an die glanzvollen Zeiten anschließen.

       

      Klein-Nizza an der Lahn, der Laufsteg für die Prominenz im 19. Jahrhundert. Hier logierten Kaiser und Zaren, weltberühmte Komponisten und Schriftsteller - lange lag das Kurbad im Dornröschenschlaf, jetzt will es sich wieder aufschwingen und sogar zum Unesco-Welterbe werden. Zur Unterhaltung der Kurgäste wurde schon 1696 ein kleiner Gesellschaftssaal gebaut. Seit 1720 durfte der Pächter des Assemblée-Saals mit staatlicher Genehmigung Glücksspiele veranstalten: die Geburtsstunde der Spielbank. Nach 300 Jahren sieht es innen eher nach Las Vegas aus - das klassische Roulette ist in den Hintergrund getreten.

      Aber es gibt noch genügend Bauten, die gut erhalten an die glanzvollen Zeiten des einstigen Weltbades erinnern. Kaiser Wilhelm I, dessen Emser Depesche, von Bismarck scharf umformuliert, ein Auslöser für den Deutsch-Französischen Krieg 1870 war, würde sich heute noch zurechtfinden in dem Städtchen, das er regelmäßig zur Kur besuchte. Auch Jacques Offenbach war ein prominenter Dauergast und die Russen kamen in solcher Zahl, das ihnen ein Bauplatz für eine eigene orthodoxe Kirche gewährt wurde.

      Mit dem Neubau der Emser Therme, dem Grand Hotel Häckers, und schicken Restaurants will man jetzt an die glanzvollen Zeiten anschließen. Gemeinsam mit zehn anderen Kurbädern, den "Great Spas of Europe", bewirbt sich Bad Ems als "Weltkulturerbe der Unesco". Große Erwartungen im kleinen Casino Royal an der Lahn.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 30.07.21
      02:40 - 03:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 02:39

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.10.2022