• 30.06.2022
      23:55 Uhr
      Georg Anton Benda: Ariadne auf Naxos und Orchesterwerke MDR FERNSEHEN
       

      Georg Anton Benda, dessen 300. Geburtstag die musikalische Welt im Juni 2022 feiert, gehört zu den bedeutendsten Komponisten des 18. Jahrhunderts. Als protestantischer Emigrant kam er aus Böhmen zunächst nach Preußen, wo er in der berühmten Hofkapelle Friedrichs II. eine Anstellung als Violinist fand. Später wurde er herzoglicher Kapellmeister in Gotha. Neben Kantaten und Instrumentalwerken komponierte er auch zahlreiche Bühnenwerke.
      Das Konzert wurde im historischen Goethe-Theater in Bad Lauchstädt aufgezeichnet.

      • Sinfonie Nr. 4 F-Dur
      • Cembalokonzert F-Dur
      • "Ariadne auf Naxos", Melodram

      Donnerstag, 30.06.22
      23:55 - 01:10 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo

      Georg Anton Benda, dessen 300. Geburtstag die musikalische Welt im Juni 2022 feiert, gehört zu den bedeutendsten Komponisten des 18. Jahrhunderts. Als protestantischer Emigrant kam er aus Böhmen zunächst nach Preußen, wo er in der berühmten Hofkapelle Friedrichs II. eine Anstellung als Violinist fand. Später wurde er herzoglicher Kapellmeister in Gotha. Neben Kantaten und Instrumentalwerken komponierte er auch zahlreiche Bühnenwerke.
      Das Konzert wurde im historischen Goethe-Theater in Bad Lauchstädt aufgezeichnet.

      • Sinfonie Nr. 4 F-Dur
      • Cembalokonzert F-Dur
      • "Ariadne auf Naxos", Melodram

       

      Stab und Besetzung

      Dirigent Matthias Foremny

      Georg Anton Benda, dessen 300. Geburtstag die musikalische Welt im Juni 2022 feiert, gehört zu den bedeutendsten Komponisten des 18. Jahrhunderts. Als protestantischer Emigrant kam er aus Böhmen zunächst nach Preußen, wo er in der berühmten Hofkapelle Friedrichs II. eine Anstellung als Violinist fand. Später wurde er herzoglicher Kapellmeister in Gotha. Neben Kantaten und Instrumentalwerken komponierte er auch zahlreiche Bühnenwerke.

      Vor allem wegen seiner Melodramen wie "Medea", "Pygmalion", "Ariadne auf Naxos" und der deutschsprachigen Singspiele wurde er von seinen Zeitgenossen geschätzt. Das Melodram war das Ergebnis einer von Rousseau angestoßenen Reform, in der Dichter und Musiker versuchten, Sprechtheater und Musik in neuer, dem dramatischen Inhalt angemessenen Form zusammenzuführen. Benda hatte mit den Aufführungen seiner Melodramen nachhaltigen Erfolg in Leipzig, Berlin und Paris.

      Das Konzert wurde im historischen Goethe-Theater in Bad Lauchstädt aufgezeichnet.

      Sinfonie Nr. 4 F-Dur
      Cembalokonzert F-Dur
      "Ariadne auf Naxos", Melodram

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.10.2022