• 21.05.2022
      13:15 Uhr
      mareTV Die Türkische Riviera - Antikes Flair, türkises Meer | NDR Fernsehen
       

      Eine Küste mit kilometerlangen Badestränden, türkisblauem Wasser und ganz viel Historie. Schon die alten Griechen, Römer und Osmanen liebten das milde Klima und die üppige Landschaft der türkischen Riviera. Nicht zuletzt die vielen antiken Ruinen machen die Region rund um Antalya zu einem der beliebtesten Reisziele am Mittelmeer. Die Menschen hier sind weltoffen und ideenreich, Neuem aufgeschlossen und dennoch traditionsbewusst.

      Samstag, 21.05.22
      13:15 - 14:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Eine Küste mit kilometerlangen Badestränden, türkisblauem Wasser und ganz viel Historie. Schon die alten Griechen, Römer und Osmanen liebten das milde Klima und die üppige Landschaft der türkischen Riviera. Nicht zuletzt die vielen antiken Ruinen machen die Region rund um Antalya zu einem der beliebtesten Reisziele am Mittelmeer. Die Menschen hier sind weltoffen und ideenreich, Neuem aufgeschlossen und dennoch traditionsbewusst.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Steven Galling
      Redaktion Christian Kossin

      Eine Küste mit kilometerlangen Badestränden, türkisblauem Wasser, atemberaubenden Klippen und ganz viel Historie. Schon die alten Griechen, Römer und Osmanen liebten das milde Klima und die üppige Landschaft der Türkischen Riviera. Heute ist die Region rund um Antalya eines der beliebtesten Reiseziele am Mittelmeer.

      Mehmet Bas pflegt hier eine mehr als 6.000 Jahre alte Tradition: Als letzter Schwammtaucher von Bodrum hat er noch eine Lizenz. Um die Schwämme, die keine Pflanzen, sondern Tiere sind, zu schützen, ist die Ernte streng reglementiert. Im Laufe der Zeit wurden die natürlichen Schwämme von günstigen Viskoseprodukten vom Markt verdrängt. Mittlerweile sind Mehmets Naturschwämme ein höchst begehrtes Luxusprodukt.

      In Nähe der Ruinen der antiken Stadt Side werkelt Menderes Akdemir an der neuesten Attraktion für Riviera-Urlauber*innen: Sein gruseliges Piratenschiff "Big Kral" soll bald vom Trockendock ins Wasser. Das Monstrum mit vier Decks für bis zu 500 Passagiere muss fit gemacht werden für die Saison: Piraten-Deko anbringen, Sicherheitschecks, neue Piratendarsteller casten. Die Konkurrenz ist groß, doch Menderes ist überzeugt: Seine "Big Kral" ist das gruseligste Schiff von allen, aber das glauben die anderen 39 Piratenkapitäne von ihren Schiffen auch.

      Der Kugelfisch vermehrt sich rasant vor der türkischen Südküste. Durch den Klimawandel fühlen sich die giftigen Meerestiere hier pudelwohl. Sie bedrohen andere Arten, fressen den Fischern ihren Fang weg und zerbeißen sogar die Netze. Die Regierung zahlt inzwischen ein Kopfgeld auf den aufgeblasenen Gesellen. Der Erfinder Mehmet Özata hatte eine pfiffige Idee: Aus der Haut des Kugelfisches macht er nach einer Geheimrezeptur Leder für Schlüsselanhänger und seine eigene Handtaschenkollektion.

      Die Inseln rund um die versunkene Stadt Simena sind bei Freizeitkapitän*innen und Boots-Urlauber*innen beliebt, doch die Infrastruktur ist bescheiden, es gibt kaum Einkaufsmöglichkeiten. Die Chance für Fatma Mazili und ihren Mann Ahmet: Aus ihrem kleinen Ruderboot haben sie einen schwimmenden Imbiss gemacht. An Bord backt Fatma frische Gözleme, türkische Pfannkuchen. Und Ahmet ist der Kellner zur See, Lieferservice von Boot zu Boot, frischer geht´s nicht.

      Die Türkische Riviera ist ein Touristenmagnet mit mehr als acht Millionen Besucher*innen pro Jahr. Die meisten Hotels bieten All-inclusive-Standardangebote. Ufuk Secgin aber hat eine Marktlücke entdeckt: Halal-Holidays, islamkonformer Urlaub. Damit sich auch strenggläubige Muslime in der schönsten Zeit des Jahres wirklich entspannen können, ist einiges zu organisieren. Koran und Gebetsteppich sind Mindestausstattung. Und in der Minibar steht Eistee statt Wodka. Die Luxuskategorie bietet abgeschirmte Strände mit geschützten "Bikini-Zonen" nur für Frauen. Zu Saisonbeginn besucht Ufuk alle Hotels und checkt das islamkonforme Angebot.

      Die schroffen Klippen rund um den antiken Ort Olympos sind Schauplatz einer spektakulären Sportart: An Steilküsten mit Felsüberhang klettern Wagemutige ohne Sicherungsausrüstung bis zu 25 Meter in die Höhe, sie vertrauen darauf, dass das Meer sie schon auffängt. Das Deepwater-Climbing ist besonders bei jungen Türk*innen beliebt. Ekin Akman und Cennet Celik betreiben den riskanten Sport voller Leidenschaft, der freie Fall ins Wasser soll Kraft bringen und ewige Jugend.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.08.2022