• 15.08.2022
      03:10 Uhr
      Die Wilde Kuh von Bahnitz rbb Fernsehen
       

      Das idyllisch am Wasser gelegene Dorf Bahnitz im Havelland zieht Künstler an. Einige haben dort ihre Heimat gefunden. Jährlich lädt in der einstigen LPG-Scheune eine Kunst-Ausstellung Nachbarn und Besucher ein. Diesmal heißt das Motto „Die Freiheit, frei zu sein“. Die Reportage beobachtet die Vorbereitungen und ergründet das Geheimnis der Wilden Kuh, einer Bronzeplastik auf dem Dorfanger.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 15.08.22
      03:10 - 03:40 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Das idyllisch am Wasser gelegene Dorf Bahnitz im Havelland zieht Künstler an. Einige haben dort ihre Heimat gefunden. Jährlich lädt in der einstigen LPG-Scheune eine Kunst-Ausstellung Nachbarn und Besucher ein. Diesmal heißt das Motto „Die Freiheit, frei zu sein“. Die Reportage beobachtet die Vorbereitungen und ergründet das Geheimnis der Wilden Kuh, einer Bronzeplastik auf dem Dorfanger.

       

      Den Dorfanger von Bahnitz ziert ein Bronzedenkmal: Die Wilde Kuh. Hier, mitten im Havelland, haben einige Künstlerinnen und Künstler ein Zuhause und einen Arbeitsort gefunden. Auch Christa und Karlheinz Biederbick, die die Geschichte der Kuh verewigt haben. Die soll in den Wendewirren die Freiheit gesucht haben, diese Geschichte wurde zum Dorfmythos.

      Zweimal im Jahr ist Subbotnik in Bahnitz, alle Bewohner rechen zusammen Laub vor der Kirche, putzen den Pavillon am Hafen, pflanzen Tulpen an der Bushaltestelle. Und auch in Corona-Zeiten sind sie findig und feiern zusammen zu Füßen der Wilden Kuh - jede Familie bringt ihren eigenen Tisch und Essen mit. Mitten im Dorf, in der ehemaligen LPG-Scheune und heutigen Kunsthalle, lädt schon zum zehnten Mal eine Ausstellung ein.

      Diesmal zum Thema „Die Freiheit, frei zu sein“ mit Werken zeitgenössischer Künstler von Ai Weiwei bis Cornelia Schleime. Kuratiert vom Bildhauer und Bahnitzer Bodo Rau. Ihm war es wichtig, Werke internationaler Künstler zusammen zu tragen, die einen sehr persönlichen Blick auf dieses Thema haben.

      Reporterin Silke Cölln beobachtet das Dorfleben und die Ausstellungsvorbereitungen.

      Film von Silke Cölln

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 15.08.22
      03:10 - 03:40 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2022