• 29.11.2021
      20:15 Uhr
      MENSCH LEUTE Der Spinnenflüsterer - Vom Dealer zum Reptilienretter | SWR Fernsehen BW
       

      Der bis unter die Haarspitzen tätowierte Patrick wirkt optisch wie ein Zirkusdirektor. Der ehemalige Dealer hat sich aus einer Drogensucht heraus gekämpft und seiner kriminellen Vergangenheit erfolgreich den Rücken gekehrt. Wenn man heute sieht, wie zärtlich er sich um seine Schützlinge kümmert, weiß man sofort: Da schlummert ein weicher Kern unter der harten Schale. Patrick Meyer hat eine uneingeschränkte Leidenschaft für Reptilien. In seinem Einfamilienhaus im beschaulichen Polch in der Eifel betreibt er eine Auffangstation für Giftspinnen, Reptilien und andere Gefahrentiere. Seine Vergangenheit hat ihn Demut gelehrt.

      Montag, 29.11.21
      20:15 - 20:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Der bis unter die Haarspitzen tätowierte Patrick wirkt optisch wie ein Zirkusdirektor. Der ehemalige Dealer hat sich aus einer Drogensucht heraus gekämpft und seiner kriminellen Vergangenheit erfolgreich den Rücken gekehrt. Wenn man heute sieht, wie zärtlich er sich um seine Schützlinge kümmert, weiß man sofort: Da schlummert ein weicher Kern unter der harten Schale. Patrick Meyer hat eine uneingeschränkte Leidenschaft für Reptilien. In seinem Einfamilienhaus im beschaulichen Polch in der Eifel betreibt er eine Auffangstation für Giftspinnen, Reptilien und andere Gefahrentiere. Seine Vergangenheit hat ihn Demut gelehrt.

       

      Der bis unter die Haarspitzen tätowierte Patrick wirkt optisch wie ein Zirkusdirektor. Der ehemalige Dealer hat sich aus einer Drogensucht heraus gekämpft und seiner kriminellen Vergangenheit erfolgreich den Rücken gekehrt. Wenn man heute sieht, wie zärtlich er sich um seine Schützlinge kümmert, weiß man sofort: Da schlummert ein weicher Kern unter der harten Schale. Patrick Meyer hat eine uneingeschränkte Leidenschaft für Reptilien. In seinem Einfamilienhaus im beschaulichen Polch in der Eifel betreibt er eine Auffangstation für Giftspinnen, Reptilien und andere Gefahrentiere. Seine Vergangenheit hat ihn Demut gelehrt. Mit Unterstützung seiner Familie, insbesondere seiner Frau Sarah, sowie durch den Aufbau der Auffangstation hat er Routine in sein Leben gebracht, die ihm festen Halt gibt.

      Dabei werden die gesamten Einnahmen und Ersparnisse, plus volles Gehalt, für den Erhalt der Station gebraucht. Doch wie decken Patrick und Sarah die laufenden Kosten? Durch die Corona-Pandemie sind Patricks Einnahmen aus Vorträgen weggebrochen, aber die Station wird immer voller.

      Klar ist: Die Spenden des Auffangstation-Förderkreises reichen nicht aus, um alle Rechnungen zu bezahlen. Zum Glück ist der Ur-Eifler ein Macher. Trotz seines chronischen Reizdarms findet er immer neue Mittel und Wege, um sich über Wasser zu halten. Mithilfe seiner Social-Media-Kanäle organisiert er Spendenaufrufe, Tierpatenschaften und die Vermittlung der Tiere in ein neues, liebevolles Zuhause. Seine Follower:innen können ihm tagtäglich dabei zusehen, wie er mit Kaimanen arbeitet, Kindern den Umgang mit Reptilien näher bringt oder mit seiner frisch gebackenen Ehefrau ein Zimmer für den geplanten Nachwuchs von Riesenpythons "befreit". Dadurch ist er nicht nur bei internationalen Reptilien-Fans, sondern auch im eigenen Heimatdorf ein kleiner Star. Manege frei für den Spinnenflüsterer von Polch.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.12.2022