• 02.10.2022
      10:05 Uhr
      Kölner Treff Moderation: Bettina Böttinger | WDR Fernsehen
       

      Bettina Böttinger begrüßt:

      • Martin Brambach, Schauspieler
      • Linda Zervakis, TV-Moderatorin
      • Jens Spahn, ehemaliger Bundesminister für Gesundheit
      • Marie Reim, Schlagersängerin
      • Frank Rosin, Zwei-Sterne-Koch
      • Michael Friedmann, Publizist, Jurist, Moderator

      Sonntag, 02.10.22
      10:05 - 11:35 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Bettina Böttinger begrüßt:

      • Martin Brambach, Schauspieler
      • Linda Zervakis, TV-Moderatorin
      • Jens Spahn, ehemaliger Bundesminister für Gesundheit
      • Marie Reim, Schlagersängerin
      • Frank Rosin, Zwei-Sterne-Koch
      • Michael Friedmann, Publizist, Jurist, Moderator

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Bettina Böttinger

      Bettina Böttinger begrüßt:

      Martin Brambach
      In Dresden geboren, im Ruhrpott hängengeblieben. Schauspieler und TATORT-Kommissar Martin Brambach hatte seine erste Berührung mit dem Ruhrgebiet, als er Mitte der 80er Jahre am Schauspielhaus Bochum tätig war. Später zog ihn die Liebe dann endgültig nach Recklinghausen. Die Brambachs leben dort sehr nachhaltig, essen kein Fleisch und fahren kaum Auto. Seine Abenteuerreise durchs Ruhrgebiet machte er denn auch per Drahtesel. Was er alles erlebt hat und wo es die schärfste Currywurst im Pott gibt, bei der selbst der Vegetarier Brambach mal schwach wird, erzählt er uns im "Kölner Treff".

      Linda Zervakis
      Obwohl sie als Kind den Spitznamen "Zaziki" trug und im Kiosk ihrer Mutter als "heiße Hexe" Mikrowellen-Burger zubereitete, gehörte das Kochen bei der TV-Moderatorin und früheren Tagesschausprecherin Linda Zervakis nicht gerade zu den Kernkompetenzen. Das erkannte die Hamburgerin mit den griechischen Wurzeln spätestens zu Beginn der Corona-Pandemie, als sie verzweifelt versuchte, ihren beiden Kindern etwas Vernünftiges zuzubereiten, ohne dass deren Daumen danach nach unten zeigten! Aus diesem Grunde ließ sie sich auf einfache kulinarische Abenteuer ein, lernte Koch-Basics und lässt uns im "Kölner Treff" an ihren Geschichten rund ums Kochen teilhaben.

      Jens Spahn
      Gefühlt büßte während der Pandemie kaum ein Politiker so viele Sympathiepunkte ein wie Jens Spahn. Einst sogar als möglicher Kanzlerkandidat gehandelt, "erarbeitete" er sich während der Pandemie den Zusatztitel des "Corona-Pannenministers". Schuld an der Unzufriedenheit vieler Bürger waren die Impfstoff-Einkaufspolitik und nicht haltbare Impfangebots-Versprechen, der sogenannte "Masken-Skandal" tat sein Übriges... "Wir werden einander viel verzeihen müssen" ist ein Satz, der untrennbar mit dem Namen Jens Spahn verbunden ist: Was er damit genau meint, wird der ehemalige Bundesminister für Gesundheit im "Kölner Treff" erzählen.

      Marie Reim
      Sie ist gerade 22 und schon seit Jahren im Schlagergeschäft. Marie Reim, Tochter von Musikereltern Matthias Reim und Michelle, unterschrieb schon als 17jährige ihren ersten Plattenvertrag. Dabei hätte gerade ihr Vater es lieber gesehen, wenn sie eine bürgerliche Karriere einschlägt. Weshalb die Tochter also erst brav ihre Schule beendete und eine Ausbildung zur Fitnesstrainerin absolvierte. Daneben schrieb sie Songs, die Papa Matthias so gut fand, dass er kapitulierte. Aber Marie möchte nicht in die großen musikalischen Fußstapfen ihrer Eltern treten, sondern ihr eigenes Ding machen.

      Frank Rosin
      Das absolute Lieblingsgericht des Zwei-Sterne-Kochs? "Ganz klar Currywurst mit Pommes!" Schon früh stand der kleine Frank im Ruhrgebiet an der Fritteuse der mütterlichen Pommesbude. Von dort aus kochte sich der gebürtige Dorstener auf einem harten Ausbildungsweg bis in die Spitzengastronomie - und auf die Fernsehbildschirme. Warum er als Sternekoch den Imbiss seiner verstorbenen Mutter wiedereröffnete, warum er für immer im Ruhrgebiet bleiben möchte und ob er sich dieses Jahr nach neun für ihn erfolglosen "The-Taste"-Staffeln endlich Hoffnungen auf einen Sieg machen kann, davon wird er uns erzählen.

      Michael Friedmann
      Der Publizist und Jurist wurde 1956 in Paris geboren und wuchs in einer polnisch-jüdischen Familie auf, die durch die Unterstützung des Unternehmers Oskar Schindler vor dem Konzentrationslager bewahrt worden war. Diese Geschehnisse prägten sein Leben nachhaltig. In den 60ern zog seine Familie nach Frankfurt, wo auch er sich später als Rechtsanwalt niederließ. Er begann eine politische Karriere, wurde stellvertretender Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland und Moderator von Talksendungen. Aus der Öffentlichkeit zog er sich später zurück. Mit seiner Ehefrau, der Moderatorin Bärbel Schäfer, und den zwei Söhnen lebt er weiterhin in Frankfurt. Bei uns erzählt er seine persönliche Geschichte.

      Bettina Böttinger präsentiert die Talkrunde im WDR-Fernsehen. Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, treffen sich hier zum Talk. Im Mittelpunkt der 85-minütigen Sendung steht zwar der "Talk": journalistisch, informativ, zuweilen auch kontrovers. Aber auch die ein oder andere kleine "Show" hat ihren Platz.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 02.10.22
      10:05 - 11:35 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.02.2023