• 07.10.2022
      22:00 Uhr
      Kölner Treff Moderation: Bettina Böttinger | WDR Fernsehen
       

      Zu Gast bei Bettina Böttinger sind:

      • Peter Maffay
      • Lisa Feller
      • Suzanne von Borsody
      • Francis Fulton-Smith
      • Natalie Dedreux
      • Vincent Gross

      Freitag, 07.10.22
      22:00 - 23:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Zu Gast bei Bettina Böttinger sind:

      • Peter Maffay
      • Lisa Feller
      • Suzanne von Borsody
      • Francis Fulton-Smith
      • Natalie Dedreux
      • Vincent Gross

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Bettina Böttinger
      • Peter Maffay

      Dass er seit rund 5 Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Künstlern deutscher Zunge gehört, stellen nicht nur über 20 Nummer-1-Alben unter Beweis! Neuerdings ist Peter Maffay zusammen mit seiner Partnerin Hendrikje auch noch unter die Kinderbuchautor*innen gegangen, hält die fantastischen Traumreisen der 4jährigen Tochter Anouk in Geschichten fest. Dabei geht es ihm nicht nur darum, die Kreativität, den Selbstglauben und die Empathie von Kindern zu stärken: Mittlerweile verantwortet Maffay viele Projekte, um Nachwuchs in jedweder Form zu fördern!

      • Lisa Feller

      Sie ist Komikerin, Moderatorin und Schauspielerin. Bekannt wurde die gebürtige Düsseldorferin durch die Comedyserie "Schillerstraße". Seitdem ist sie gern gesehener Gast im TV. Egal ob bei den "Mitternachtsspitzen" oder der "Spätschicht", wenn Lisa Feller kommt, wird's lustig. Seit 2019 gehört sie zum festen Moderationsteam der beliebten Kabarett Sendung "Ladies Night" im Ersten. Aktuell ist sie mit einem brandneuen Programm auf Tournee. "Dirty Talk" so der Titel. Was genau die Komikerin darunter versteht, wird sie uns verraten.

      • Suzanne von Borsody

      Sie gehört zu den besten Schauspielerinnen des Landes, obwohl sie nie eine Schauspielschule besuchte. Stattdessen schaute sie sich viel bei ihrer inzwischen verstorbenen Mutter Rosemarie Fendel ab und fasste eher zufällig Fuß in der Schauspielerei - das aber mit großem Erfolg. Dabei wollte sie eigentlich schon mit fünf Jahren immer nur zeichnen und hat sich inzwischen auch als Künstlerin einen Namen gemacht. Und ist es ein Zufall, dass Sie nun in einem großen Fernseh-Zweiteiler eine Malerin spielen darf? Das und warum sie dort ihrer Werke zerstört, erzählt sie uns im "Kölner Treff".

      • Francis Fulton-Smith

      Er hat sich durch unterschiedliche Rollenprofile in die deutsche Fernsehgeschichte geschrieben: Ob als Dr. Kleist im Unterhaltungsprogramm oder als schwergewichtiger Charakterdarsteller von Franz-Josef Strauß in "Die Spiegel-Affäre", für den er unter anderem den Bambi erhielt. Dass es neben den großen Erfolgen auch schwere persönliche Tiefschläge in seinem Leben gab und wie er diese bewältigte, erzählt uns der Schauspieler im "Kölner Treff" und resümiert: "Erst durch die Krise fand ich zu meinem inneren Kern".

      • Natalie Dedreux

      Bekannt wurde die junge Aktivistin mit dem Down-Syndrom durch ihren Auftritt in der Wahlarena im Jahr 2017, als sie Angela Merkel zur Spätabtreibung behinderter Kinder befragte. Die ist Natalie Dedreux ein Dorn im Auge, ebenso wie ein routinemäßig verwendeter Bluttest für die Frühdiagnose von Trisomie 21. "Wir wollen nicht frühzeitig aussortiert werden, unser Leben ist doch cool", findet die lebensfrohe Kölnerin, die sich neben ihrem vielfältigen politischen Aktivitäten auch für Reisen, Musik und Parties begeistert.

      • Vincent Gross

      Angefangen hat er mit selbstgedrehten Musikvideos auf YouTube, sich dann stetig weiterentwickelt und ist vom Newcomer längst zum erwachsenen Schlagerstar geworden. Platz 1 der Schweizer Albumcharts, Platz 7 in Deutschland lauten seine Erfolge. Entsprechend konnte Vincent Gross schon einige Preise abräumen - darunter ist er auch Zweitplatzierter der 50 schönsten Männer der Schweiz. Doch der Ex-Taekwondo-Meister aus Basel begeistert seine Fans nicht nur mit Musik und Ausstrahlung, auch als Moderator tritt er immer wieder in Erscheinung. Wie der gebürtige Schweizer, dessen Eltern aus Norddeutschland stammen, selbst auf seine Karriere blickt, was ihn bewegt und inspiriert, wird er erzählen.

      Bettina Böttinger präsentiert die Talkrunde im WDR-Fernsehen. Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, treffen sich hier zum Talk. Im Mittelpunkt der 85-minütigen Sendung steht zwar der "Talk": journalistisch, informativ, zuweilen auch kontrovers. Aber auch die ein oder andere kleine "Show" hat ihren Platz.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.04.2023