• 29.09.2021
      21:00 Uhr
      Doc Esser - Der Gesundheits-Check Hilfe, bei mir piept's - was tun bei Tinnitus? | WDR Fernsehen
       

      Unsere Ohren sind 24 Stunden am Tag ‚geöffnet' und damit im Dauereinsatz. Doch Lärm, Stress, Anspannung - all das, was wir empfinden, hat direkten Einfluss auf unsere Ohren! Auch - wenn wir das im Job und zu Hause gar nicht bemerken. Tinnitus und Innenohrfunktionsstörungen mit Schwerhörigkeit gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern überhaupt.
      Dr. Heinz-Wilhelm Esser ist Doc Esser und Oberarzt an einer Remscheider Klinik. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Hesse, Chefarzt der Tinnitus-Klinik in Bad Arolsen, begleitet Doc Esser einen jungen Mann, der seit Jahren unter chronischem Tinnitus leidet.

      Mittwoch, 29.09.21
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Unsere Ohren sind 24 Stunden am Tag ‚geöffnet' und damit im Dauereinsatz. Doch Lärm, Stress, Anspannung - all das, was wir empfinden, hat direkten Einfluss auf unsere Ohren! Auch - wenn wir das im Job und zu Hause gar nicht bemerken. Tinnitus und Innenohrfunktionsstörungen mit Schwerhörigkeit gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern überhaupt.
      Dr. Heinz-Wilhelm Esser ist Doc Esser und Oberarzt an einer Remscheider Klinik. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Hesse, Chefarzt der Tinnitus-Klinik in Bad Arolsen, begleitet Doc Esser einen jungen Mann, der seit Jahren unter chronischem Tinnitus leidet.

       

      Von außen sieht man nichts, aber innen tönt ein fieser Dauerton: Tinnitus! Ein ernstzunehmendes Symptom, bei dem man sofort reagieren sollte.

      Unsere Ohren sind 24 Stunden am Tag ‚geöffnet' und damit im Dauereinsatz. Doch Lärm, Stress, Anspannung - all das, was wir empfinden, hat direkten Einfluss auf unsere Ohren! Auch - wenn wir das im Job und zu Hause gar nicht bemerken. Tinnitus und Innenohrfunktionsstörungen mit Schwerhörigkeit gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern überhaupt.

      Dr. Heinz-Wilhelm Esser ist Doc Esser und Oberarzt an einer Remscheider Klinik. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Hesse, Chefarzt der Tinnitus-Klinik in Bad Arolsen, begleitet Doc Esser einen jungen Mann, der seit Jahren unter chronischem Tinnitus leidet. Der Jurist ist seit mittlerweile sechs Monaten krankgeschrieben. Die Tinnitus-Klinik ist seine letzte Hoffnung. Hier setzt man ganz konservativ auf eine Kombination aus Hörtherapie, Entspannungsverfahren und Achtsamkeitsübungen und vor allem auf eine gründliche körperliche Untersuchung. In seinem Fall steht danach fest: er braucht zusätzlich zur Therapie ein Hörgerät. Wird es dem jungen Mann gelingen, mit Hilfe der multimodalen Therapie seinen Tinnitus besser in den Griff zu bekommen und seine Lebensqualität zu steigern?

      Wie entsteht überhaupt ein Tinnitus? Welche Rolle spielen dabei Lärm und Stress? Und welchen Lärmrisiken sind wir im Alltag ausgesetzt, oft ohne es überhaupt wahrzunehmen.? Doc Esser lädt eine Gruppe Freiwilliger zum Quiz und zeigt, wo im Alltag die überraschenden und unterschätzten Risiken für unser Hören liegen. Wann macht zu viel Lärm krank?

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 29.09.21
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.06.2022