• 03.08.2021
      23:10 Uhr
      Die Spezialisten: Kripo Rhein-Main (8/18) Nichts geht mehr | hr-fernsehen
       

      Auf dem Parkplatz des Wiesbadener Kurparks wird ein junger Mann erstochen in seinem Auto gefunden. Christof Boll, ein Student, der am Abend vorher in der Wiesbadener Spielbank mit seiner Freundin Cora Winter eine außergewöhnlich hohe Summe Geld beim Roulette gewonnen hatte. Von dem Geld fehlt jedoch jede Spur.

      Dienstag, 03.08.21
      23:10 - 23:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Auf dem Parkplatz des Wiesbadener Kurparks wird ein junger Mann erstochen in seinem Auto gefunden. Christof Boll, ein Student, der am Abend vorher in der Wiesbadener Spielbank mit seiner Freundin Cora Winter eine außergewöhnlich hohe Summe Geld beim Roulette gewonnen hatte. Von dem Geld fehlt jedoch jede Spur.

       

      Stab und Besetzung

      Kriminalrätin Susanne Meder Marita Marschall
      Kriminalhauptkommissar Thomas Wallner Sven Martinek
      Kriminaloberkommissar Cem Pamuk Ercan Durmaz
      Kriminalkommissarin Nina Horn Daniela Preuß
      Kriminalkommissar Pit Hartmann Daniel Wiemer
      BKA-Chef Dr. Johannes Ried Francis Fulton-Smith
      Regie Michel Bielawa
      Drehbuch Robert Hummel, Ralf Kinder
      Kamera Tobias Schmidt
      Musik Dirk Leupolz

      Auf dem Parkplatz des Wiesbadener Kurparks wird ein junger Mann erstochen in seinem Auto gefunden. Christof Boll (André Willmund), ein Student, der am Abend vorher in der Wiesbadener Spielbank mit seiner Freundin Cora Winter (Jasmin Schwiers) eine außergewöhnlich hohe Summe Geld beim Roulette gewonnen hatte. Von dem Geld fehlt jedoch jede Spur.
      Dr. Ried (Francis Fulton-Smith) drängt Susanne Meder (Marita Marschall) zu schneller Aufklärung, immerhin sind Steuergelder im Spiel. Susanne und ihr Kollege Cem (Ercan Durmaz) werfen sich in Schale und begeben sich ins Kasino. Mit Hilfe von Thomas Wallners (Sven Martinek) Programmierungskünsten wollen sie hinter die Methode der Täter kommen. Sie können Cora ermitteln, die neben ihrer Arbeit in der Wäscherei ihres Vaters Werner Winter (Wolfgang Häntsch) als Aushilfscroupier in den Mainzer Rheingoldhallen arbeitet. Gemeinsam mit dem Toten und einem weiteren Komplizen hatte sie ein System entwickelt, das ihnen hohe Gewinne garantiert.
      Die Nachricht vom Tod ihres Freundes trifft sie schwer. Sie und Christof hatten geplant, mit dem Geld Deutschland zu verlassen und irgendwo anders ein neues Leben anzufangen. Der Mordverdacht fällt auf ihren Komplizen, den Spieler Anton Kovac (Ulrich Gebauer), bei dem die SOKO die Hälfte des Geldes findet. Ihn wollten Cora und Christof um seinen Anteil betrügen. Seine Selbstsicherheit schwindet, als Wallner ihn in Untersuchungshaft steckt. Doch er bestreitet den Mord vehement. Und wo ist die andere Hälfte des Geldes? Bei Johann Schramm (Udo Schenk), dem aalglatten Sicherheitschef des Kasinos, entdeckt Nina (Daniela Preuß) die Brille, mit deren Hilfe Christof Kovac Aufnahmen vom Roulettetisch übermitteln konnte.
      Thomas Wallner knöpft sich Johann Schramm beim Verhör vor. Schramm ist ein alter Kollege Wallners, der unehrenhaft aus dem Polizeidienst entlassen wurde. Pit (Daniel Wiemer) entdeckt das restliche Geld in dem angrenzenden Weiher, wo Schramm es versteckt hat. Während Kovac behauptet, Christof wäre bereits tot gewesen als er zum Tatort kam, will Schramm ihn noch lebend verlassen haben. Doch wer ist der Mörder? Bei einem erneuten Blick auf alle Beteiligten findet sich plötzlich eine neue Spur.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2023