• 27.07.2021
      00:45 Uhr
      Niete zieht Hauptgewinn Fernsehfilm Deutschland 2007 | hr-fernsehen
       

      Die passionierte Wirtin Marie Gruber ist geschockt, als sie erfährt, dass ihr Kaffeehaus von ihrem Exmann verkauft wurde. Der neue Besitzer, die Frankfurter Investmentfirma Prospecta, will die begehrten Räumlichkeiten an eine Coffeeshop-Kette verpachten. Das muss Marie unbedingt verhindern. Marie will den Prospecta-Manager abfangen - doch dazu kommt es nicht, denn sie bleibt im Fahrstuhl stecken. Mit im Lift ist ausgerechnet Gerd Fürst, der Vorstandsvorsitzende von Prospecta. Die beiden kommen sich näher. Als Gerd Fürst jedoch erfährt, wer Marie ist, glaubt er, sie habe sich nur an ihn herangemacht, um ihr Café zu retten.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 27.07.21
      00:45 - 02:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Die passionierte Wirtin Marie Gruber ist geschockt, als sie erfährt, dass ihr Kaffeehaus von ihrem Exmann verkauft wurde. Der neue Besitzer, die Frankfurter Investmentfirma Prospecta, will die begehrten Räumlichkeiten an eine Coffeeshop-Kette verpachten. Das muss Marie unbedingt verhindern. Marie will den Prospecta-Manager abfangen - doch dazu kommt es nicht, denn sie bleibt im Fahrstuhl stecken. Mit im Lift ist ausgerechnet Gerd Fürst, der Vorstandsvorsitzende von Prospecta. Die beiden kommen sich näher. Als Gerd Fürst jedoch erfährt, wer Marie ist, glaubt er, sie habe sich nur an ihn herangemacht, um ihr Café zu retten.

       

      Marie Gruber (Christiane Hörbiger) betreibt ein urgemütliches Wiener Kaffeehaus in bester Berliner Lage. Als ohne Vorwarnung die Handwerker mit Zollstock und Notizblock anrücken, ist die passionierte Wirtin geschockt. Schnell stellt sich heraus, dass das Haus verkauft wurde. Für die Kündigung des Pachtvertrages hat ihr Exmann eine hübsche Summe kassiert und ist längst über alle Berge. Der neue Hausbesitzer, die Frankfurter Investmentfirma Prospecta, will die begehrten Räumlichkeiten an eine Coffeeshop-Kette verpachten, die das Fünffache an Miete zahlt. Schon an diesem Wochenende soll der neue Vertrag abgeschlossen werden. Doch das muss Marie unbedingt verhindern!

      Glücklicherweise hat ihr deutsch-türkischer Konditor Erci (Eray Egilmez) bei einem Gewinnspiel einen Aufenthalt just in jenem Berliner Nobelhotel gewonnen, in dem das Geschäft zum Abschluss gebracht werden soll. Marie will den Prospecta-Manager abfangen - doch dazu kommt es nicht, denn sie bleibt im Fahrstuhl stecken. Mit im Lift ist ausgerechnet Gerd Fürst (Michael Mendl), der unter Klaustrophobie leidende Vorstandsvorsitzende von Prospecta. Ohne zu wissen, mit wem sie eingeschlossen ist, gelingt es Marie, den panischen Manager zu beruhigen. Die beiden verlieben sich unsterblich ineinander.

      Als Gerd Fürst jedoch erfährt, wer Marie ist, glaubt er, sie habe sich nur an ihn herangemacht, um ihr geliebtes Café zu retten. Zum Glück gibt es den umsichtigen Empfangschef (Ludger Pistor), der mit Takt und Diskretion die Geschicke der Liebenden zu lenken versteht.

      Die Publikumslieblinge Christiane Hörbiger und Michael Mendl spielen die Hauptrollen in dieser liebenswürdig inszenierten romantischen Komödie über ein Paar, das erst nach einigen Turbulenzen zueinanderfindet. Weiterhin zu sehen sind Eray Egilmez, Alexandra Kalweit und Bjarne Mädel. Als Gäste treten Ludger Pistor, Beatrice Richter und die beliebte Moderatorin Kim Fisher auf. Helmut Metzger ("Liebe auf den dritten Blick") inszenierte nach einem Buch von Elisabeth Schwärzer ("Einmal Bulle, immer Bulle").

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 27.07.21
      00:45 - 02:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.07.2022