• 26.07.2021
      02:15 Uhr
      Mittendrin - Flughafen Frankfurt (5/10) Einsatz für die Bundespolizei | hr-fernsehen
       

      Dr. Holger Czerwonka arbeitet in der weltweit größten Flughafenambulanz. Sein erster Fall liegt in Kabine sechs. Ein Passagier aus San Francisco schreit vor Schmerzen. Der Urlauber hat Nierensteine, vermutlich eine Kolik. Am Tor 3 ist Deutschlands größte Polizeidienststelle. 2200 Bundespolizisten arbeiten hier. Ingo Vorberg und Nina Lenzner patrouillieren bewaffnet durch das Terminal 1. Plötzlich entdecken sie Tüten und Taschen versteckt unter einer Sitzbank. Der Bereich in Halle B wird sofort abgesperrt. Sprengstoffexperten sind schnell zur Stelle.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 26.07.21
      02:15 - 03:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Dr. Holger Czerwonka arbeitet in der weltweit größten Flughafenambulanz. Sein erster Fall liegt in Kabine sechs. Ein Passagier aus San Francisco schreit vor Schmerzen. Der Urlauber hat Nierensteine, vermutlich eine Kolik. Am Tor 3 ist Deutschlands größte Polizeidienststelle. 2200 Bundespolizisten arbeiten hier. Ingo Vorberg und Nina Lenzner patrouillieren bewaffnet durch das Terminal 1. Plötzlich entdecken sie Tüten und Taschen versteckt unter einer Sitzbank. Der Bereich in Halle B wird sofort abgesperrt. Sprengstoffexperten sind schnell zur Stelle.

       

      Dr. Holger Czerwonka arbeitet in der weltweit größten Flughafenambulanz. Sein erster Fall liegt in Kabine sechs. Ein Passagier aus San Francisco schreit vor Schmerzen. "Der Flug war die Hölle - die Nieren tun so weh", erzählt der junge Mann dem Flughafenarzt. Für Doktor Czerwonka ist der Fall klar: Der Urlauber hat Nierensteine, vermutlich eine Kolik. Er muss sofort in ein Krankenhaus. Der junge Mann möchte aber weiterfliegen.

      In der Kabine vier ist ein Tourist aus Thailand. Der Mann ist im Terminal gestürzt und hat sich an der Hand verletzt. In Kabine fünf hustet eine Flughafenmitarbeiterin. Wir haben bis zu 130 Patienten am Tag, erzählt der Arzt. Die 1000 Notarzteinsätze pro Jahr hat er dabei nicht mitgezählt. Kaum ausgesprochen piept auch schon der Melder. Notfall am Terminal 1. Frau mit Atemnot.

      Am Tor 3 ist Deutschlands größte Polizeidienststelle. 2200 Bundespolizisten arbeiten dort, auch Ingo Vorberg und Nina Lenzner. Mit Maschinenpistolen patroulieren sie durch das Terminal 1. Plötzlich entdecken sie Tüten und Taschen versteckt unter einer Sitzbank. Der Bereich in Halle B wird sofort abgesperrt. Sprengstoffexperten sind schnell zur Stelle. 1985 gab es in dieser Halle eine Bombenexplosion. "Drei Tote, 42 Verletzte", erzählen sie. Seitdem sind sie noch vorsichtiger.

      Das Handy klingelt. Ein Anruf aus der Dienststelle. Ein Schleuser hat zwei Afrikaner mit einem Flugzeug nach Deutschland geschmuggelt. Ingo Vorberg und Nina Lenzner sollen den Fall bearbeiten.

      80.000 Menschen arbeiten in dem eigenen Frankfurter Stadtteil. 65 Millionen Passagiere kommen jährlich in die zwei Terminals. Wer von Frankfurt aus fliegen möchte, hat 107 Länder zur Auswahl. 1.400 Flugzeuge starten und landen täglich am viertgrößten Airport Europas. Ein Flughafen mit weltweiten Rekorden: die größte Werkfeuerwehr, die größte Flughafenklinik, die größte KFZ-Werkstatt, die größten Flugzeugschlepper.

      Vier Videojournalisten des Hessischen Rundfunks durften exklusiv 50 Tage auf dem Airport drehen. Dabei haben die Reporter 22 Menschen mit der Kamera begleitet, hautnah in Bereichen und Situationen, die so bisher noch nicht im Fernsehen zu sehen waren. Spannende, emotionale Geschichten rund um Hessens größten Arbeitgeber. "Mit spektakulären Kameraeinstellungen und aufwändigen 3-D-Animationen wollen wir den Zuschauern diese komplexe Welt näher bringen und eintauchen lassen in das Abenteuer Flughafen", sagt Redakteur und Videojournalist Andreas Graf.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 26.07.21
      02:15 - 03:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.09.2022