• 03.07.2022
      15:30 Uhr
      Stofferl Wells Bayern Strawanzen am Untermain und in Aschaffenburg | BR Fernsehen
       

      Stofferl Well ist wieder unterwegs in Bayern. Mit möglichst vielen Instrumenten im Beiwagen des reparierten Motorrads macht sich der Musiker auf, Orte und Landschaften im Freistaat zu erkunden und dabei der Frage nachzugehen: "Wie klingt diese Landschaft?"

      Sonntag, 03.07.22
      15:30 - 16:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Stofferl Well ist wieder unterwegs in Bayern. Mit möglichst vielen Instrumenten im Beiwagen des reparierten Motorrads macht sich der Musiker auf, Orte und Landschaften im Freistaat zu erkunden und dabei der Frage nachzugehen: "Wie klingt diese Landschaft?"

       

      Auf dem Weg nach Aschaffenburg verfährt sich der Stofferl und landet erst einmal im Mittelalter. Mit originalgetreuen Outfits spielt die Gruppe Volk zu Walhestatt im Schloss Kleinwallstatt das Leben aus dem Mittelalter nach.
      Aus dem Jahr 1778 stammt die Figur des "Maulaff", der als ein Wahrzeichen Aschaffenburgs gilt. Stofferl Well trifft Lutz Walter, den Straßenmaulaff, die lebendig gewordene Holzfigur; er verewigt jede Woche "Lebensweisheiten, Erfahrungen oder Dummheiten" auf schwarzen Tafeln.
      Anschließend macht sich Stofferl auf die Suche nach dem musikalischen Aschaffenburg. Er begegnet der gebürtigen Aschaffenburgerin Melanie Terres, die auf Romanes – der traditionellen Sprache der Roma – singt und eine eigene Gesangsschule in der Stadt betreibt. Dann trifft er auf den Jazzsaxofonisten Klaus Appel, die junge Aschaffenburger Band Kant und die Breakdancer Raffa und Anas.
      Auch im Pompejanum schaut sich Stofferl Well um. Angeregt durch die Ausgrabungen in Pompeji ließ König Ludwig I. hier ein römisches Wohnhaus nachbilden. Und mit größtem Vergnügen trifft Stofferl dann noch auf geballte Frauenpower: Das Streichquartett La Finesse ist bekannt dafür, klassische Musik mit dem Musikgeschmack von heute zu verbinden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.11.2022