• 27.07.2021
      22:00 Uhr
      Salzburger Festspiele Spezial BR Fernsehen
       

      In der Sondersendung "Salzburger Festspiele Spezial" präsentieren die BR-Moderatorin Ursula Heller und ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl die Highlights der ersten Festivaltage und begrüßen im Malersaal des Festspielhauses hochkarätige Gäste.

      Dienstag, 27.07.21
      22:00 - 23:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      In der Sondersendung "Salzburger Festspiele Spezial" präsentieren die BR-Moderatorin Ursula Heller und ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl die Highlights der ersten Festivaltage und begrüßen im Malersaal des Festspielhauses hochkarätige Gäste.

       

      Mit 101 Jahren sind sie zwar hochbetagt, dennoch setzen die Salzburger Festspiele auch im zweiten Jahr der Pandemie ein kräftiges Zeichen für die Kunst. Geplant sind 168 Aufführungen in 46 Tagen an 17 Spielstätten, darunter 31 Opernvorstellungen, 44 Theaterabende und 93 Konzerte - und so wird das 100-jährige Jubiläum des Festivals aus 2020 bis in den Herbst 2021 verlängert.
      Mit Spannung erwartet wird die diesjährige Neuinszenierung von Mozarts "Don Giovanni". Kein Wunder gilt doch das erfolgsverwöhnte Dream-Team, Regisseur Romeo Castelucci und Dirigent Teodor Currentzis, als Garant für Hochzeiten der Kunst. Alle Augen blicken auch auf den Domplatz, wo der gefeierte Berliner Schauspieler Lars Eidinger als 20. "Jedermann"-Darsteller in der Geschichte der Salzburger Festspiele sein Debüt gibt. In der Neuinszenierung von Michael Sturminger übernimmt die deutsch-österreichische Schauspielerin Mavie Hörbiger eine Doppelfunktion, und die hat es in sich: Ist sie doch "Gott" und zugleich der "Teufel" - als erste Frau in dieser Rolle.
      In der Sondersendung "Salzburger Festspiele Spezial" präsentieren die BR-Moderatorin Ursula Heller und ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl die Highlights der ersten Festivaltage und begrüßen im Malersaal des Festspielhauses hochkarätige Gäste wie die beiden Bühnenstars Lars Eidinger und Mavie Hörbiger, den Intendanten Markus Hinterhäuser zusammen mit "Don Giovanni" Davide Luciano und "Zerlinda" Anna Lucia Richter sowie den diesjährigen Festredner, den prominenten Münchner Philosophen Julian Nida-Rümelin, der an die humanistische Utopie der Festspiele im 100-Jahr-Jubiläum erinnert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 31.01.2023