• 30.09.2022
      20:15 Uhr
      Brennpunkt: Krieg gegen die Ukraine Moderation: Ellen Ehni | Das Erste
       

      Nach den international nicht anerkannten Scheinreferenden wird Kremlchef Vladimir Putin heute die Annexion von vier ukrainischen Gebieten bei einem Festakt mit Russlands Machtelite besiegeln. Damit will Moskau erstmals seit der Annexion der Schwarzmeer-Halbinsel Krim 2014 wieder gewaltsam Grenzen in Europa verschieben.
      Welche Ziele verfolgt Putin damit? Was bedeutet die Annexion für die russische Bevölkerung und die weitere Mobilmachung im Land? Eine neue Phase des Krieges? Eskalation aus Schwäche? Wie wird der Westen auf diesen Völkerrechtsbruch reagieren?
      Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich um 10 Minuten.

      Freitag, 30.09.22
      20:15 - 20:25 Uhr (10 Min.)
      10 Min.
      VPS 20:14

      Nach den international nicht anerkannten Scheinreferenden wird Kremlchef Vladimir Putin heute die Annexion von vier ukrainischen Gebieten bei einem Festakt mit Russlands Machtelite besiegeln. Damit will Moskau erstmals seit der Annexion der Schwarzmeer-Halbinsel Krim 2014 wieder gewaltsam Grenzen in Europa verschieben.
      Welche Ziele verfolgt Putin damit? Was bedeutet die Annexion für die russische Bevölkerung und die weitere Mobilmachung im Land? Eine neue Phase des Krieges? Eskalation aus Schwäche? Wie wird der Westen auf diesen Völkerrechtsbruch reagieren?
      Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich um 10 Minuten.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Ellen Ehni

      Nach den international nicht anerkannten Scheinreferenden wird Kremlchef Vladimir Putin heute die Annexion von vier ukrainischen Gebieten bei einem Festakt mit Russlands Machtelite besiegeln. Damit will Moskau erstmals seit der Annexion der Schwarzmeer-Halbinsel Krim 2014 wieder gewaltsam Grenzen in Europa verschieben. Welche Ziele verfolgt der russische Präsident damit? Was bedeutet die Annexion für die russische Bevölkerung und die weitere Mobilmachung im Land? Eine neue Phase des Krieges? Eskalation aus Schwäche? Wie wird der Westen auf diesen Völkerrechtsbruch reagieren?

      Antworten auf diese Fragen werden in der Sendung Außenministerin Annalena Baerbock und ARD-Russland-Korrespondent Demian von Osten geben.

      Die „Brennpunkt“-Sendungen im Ersten werden zusätzlich zur Live-Untertitelung auch mit einer Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache (DGS) angeboten – im Internet als Live-Stream und über HbbTV. Im Anschluss an die Sendung ist sie in der ARD Mediathek on demand abrufbar.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2022