• 23.10.2021
      16:50 Uhr
      Wickie und die starken Männer 2013 | KiKA
       

      9. Der weltbeste Krieger
      50. Die Beerenschlacht
      56. Der Drachenbootführerschein
      62. Auf den Kopf gestellt
      29. Weihnachten in Flake
      73. Schöne Bescherung!

      Samstag, 23.10.21
      16:50 - 18:00 Uhr (70 Min.)
      70 Min.

      9. Der weltbeste Krieger
      50. Die Beerenschlacht
      56. Der Drachenbootführerschein
      62. Auf den Kopf gestellt
      29. Weihnachten in Flake
      73. Schöne Bescherung!

       

      Zielgruppe= 6

      LizenzInhaber= ZDF

      Kapitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure - sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle - kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit - unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

      "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J

      Sprecher - Wickie: Ben Hadad
      Sprecher - Halvar: Tilo Schmitz
      Sprecherin - Ylvi: Tabea Meifert
      Sprecher - Faxe: Tom Deininger
      Sprecher - Gorm: Tim Sander
      Sprecher - Urobe: Hasso Zorn
      Sprecher - Der schreckliche Sven: Marco Kröger
      Sprecherin - Ylva: Arianne Borbach
      Sprecher - Tjurre: Stefan Staudinger
      Sprecher - Gilby: Cedric Eich
      Sprecher - Pokka: Joachim Kaps
      Sprecher - Ulme: Rainer Fritzsche
      Regie: Eric Cazes / Koregie: Marc Wasik

      Buch: Fabienne Gambrelle / Robin Lyons / Andrew Offiler / Bruno Dupois / Sam Meikle / Cleon Prineas u.a.

      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      Musik: Valmont / Lou Lussier / Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

      Hinweis: Nach den Büchern von Runer Jonsson

      9. Der weltbeste Krieger
      Halvar hat eigentlich Wichtigeres zu tun, als sich um Tjures neugeborenen Sohn zu kümmern. Doch es geht kein Weg daran vorbei: der kleine Schreihals braucht rund um die Uhr Betreuung. Und Halvar scheint als Babysitter besonderes Talent zu haben!

      Natürlich kann Halvar es gar nicht verkraften, dass Baltak, der Chef des Nachbardorfes, ihn beim Armdrücken besiegt hat. Wütend fordert er den Gegner zu einem erneuten Zweikampf, einem mit allem Drum und Dran, heraus. Großspurig teilt Halvar mit, dass sich Baltak am kommenden Tag das gesamte Gold von Flake unter den Nagel reißen darf - sollte er erneut siegen. Doch soweit darf es keinesfalls kommen: Halvar brennt vor Ehrgeiz und Wickie versucht alles, um seinen Paps für den Wettstreit in Topform zu bringen. Doch die Vorbereitungen werden urplötzlich und äußerst empfindlich gestört, als ausgerechnet heute Tjures Frau einen Sohn zur Welt bringt, der zwar ganz der Augenstern der stolzen Vaters ist, dabei aber so laut und so unversöhnlich brüllt, dass es die Wikinger auf die Knie zwingt und sie sich die Ohren verstopfen müssen. An Training ist nicht mehr zu denken! Alles kreist ab jetzt einzig und allein darum, den Ju

      ngen zu beruhigen und in den Schlaf zu singen. Und mit jeder Stunde, in der sich auch Halvar um das Baby kümmern muss, schwinden seine Chancen, am nächsten Tag Baltak mit Erfolg begegnen zu können.

      Regie: Eric Cazes

      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.

      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      50. Die Beerenschlacht
      Kinderausflug auf die Beereninsel! Während die einen friedlich Früchte sammeln, hecken Gilby und seine Kumpane schon gleich wieder eine Gemeinheit aus. Aber - wer anderen eine Grube gräbt, der fällt natürlich selbst hinein.

      Halvar hat sich bereit erklärt, mit Frau Flart, der Lehrerin von Flake, und ihren Schulkindern auf eine benachbarte Insel zu segeln. Die Kinder sollen dort wilde Beeren sammeln, und Frau Flart macht daraus einen regelrechten Wettbewerb! Die Klasse wird zweigeteilt, und die Frage ist nun, welche Gruppe am schnellsten die Körbe mit Früchten füllt, zugleich die Fahne, die über der Insel weht, erobert und mit Körben und Fahne zurück zum Drachenboot kommt. Von einem fairen Wettkampf ist schnell nicht mehr die Rede. Denn um den Sieg zu erringen, versuchen Gilby uns seine Gefolgsleute die Beeren von Wickies Truppe zu stehlen und außerdem die gegnerischen Kinder außer Gefecht zu setzen. Gilby schießt Beeren gegen sie ab, und da Frau Flart festgelegt hat, dass jedes Kind ausscheiden muss, dessen Kleider mit Beerensaft bekleckert sind, entbrennt schnell eine wütende Beerenschlacht. Saftige Beeren fliegen den Kindern nur so um die Ohren, und es ist zweifelhaft, ob sich Wickie und die Seinen in diesem Kampf behaupten können.

      Regie: Eric Cazes

      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.

      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      56. Der Drachenbootführerschein
      Ohne Drachenbootführerschein darf Wickie in dänischen Gewässern nicht am Ruder sitzen. Also muss er sich einer Prüfung unterziehen, und die ist zwischen Unmengen von Eisbergen alles andere als einfach zu bestehen.

      Wickie bemüht sich nach Kräften, in dänischen Gewässern Papas Drachenboot zu steuern. Einen Beinahe-Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Segler kann er allerdings nicht verhindern. Sofort wird die dänische Wasserpatrouille aufmerksam und möchte nachdrücklich den hierzulande vorgeschriebenen Drachenbootsführerschein sehen. Natürlich hat Wickie keinen solchen Schein. Um aber zu verhindern, dass das gesamte Boot beschlagnahmt wird, willigt er in eine Führerschein-Prüfung ein. Die besteht aus zwei Teilen: den theoretischen Teil schafft Wickie ohne weitere Probleme. Der praktische Teil hat es dagegen in sich, würde unserem kleinen Wikingerhelden freilich auch gelingen, wenn nicht - tja, wenn nicht Halvar die ganze Sache vermasseln würde. Plötzlich scheint alles verloren! Der dänische Prüfer schüttelt ernst den Kopf: er will einen Führerschein auf gar keinen Fall mehr ausstellen. Es ist ein Wink des Schicksals, dass das Drachenboot just in diesem Moment durch starke Strömung mitten hinein in ein riesiges Eislabyrinth gedrückt wird. Wickie bekommt eine zweite Chance, sein Können zu beweisen!

      Regie: Eric Cazes

      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.

      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      62. Auf den Kopf gestellt
      Halvars und Svens Prügelei endet damit, dass sie beide Schaden nehmen: der schreckliche Sven hält sich plötzlich für Halvar - und umgekehrt! Für die Crews der beiden Kapitäne steht von da an die Welt vollkommen auf dem Kopf.

      Gerade noch entspannen sich die Wikinger auf einer Eisscholle im offenen Meer, da sind sie, einen Moment später, auch schon in höchsten Alarm versetzt. Denn unbemerkt ist der schreckliche Sven herangesegelt und will nun Halvar an den Kragen. Doch da die beiden Haudegen mit gezogenen Schwertern auf dem Eis keinen Stand finden, stürzen sie, schliddern und knallen mit den Köpfen unsanft gegeneinander. Danach ist nichts mehr, wie es war! Sven glaubt, ein echter Wikinger und der Kapitän unserer Freun

      de auf dem Drachenboot zu sein, Halvar dagegen glaubt plötzlich, er sei ein Pirat und Kapitän von Svens Mannschaft. Entschlossen segelt Halvar mit den Piraten ab - seiner Ansicht nach, sind die Wikinger es nicht wert, sich weiter mit ihnen zu beschäftigen. Und Sven? Der hält die Piraten für nichtswürdig, möchte bleiben, wo er ist, und auf der Eisscholle „Svenland“ errichten. Wickie steckt ganz schön im Schlamassel. Wie soll er jetzt seinem Paps folgen und ihn wieder gesund machen?

      Regie: Eric Cazes

      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.

      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      29. Weihnachten in Flake
      Auch die Wikinger feiern Weihnachten. Gilby allerdings schießt quer und droht, die festliche Stimmung und die Erwartungen, die die Kinder mit dem nordischen Julbock und seinen Geschenken verbinden, gründlich zu verderben. Jedenfalls so lange, bis ihm Wickie auf die Schliche kommt.

      Wie in jedem Winter hängen die Wikingerkinder ihre Weihnachtsböcke in die Fenster: aus Stroh gefertigte Tiere, die dafür sorgen, dass die Geschenke in der Nacht den Weg auf den Gabentisch finden. Während Halvar gerade ein letztes Mal für dieses Jahr das Drachenboot auslädt und sich dabei an den mitgebrachten Senfkörnern heftig die Zunge verbrennt, geben sich Ylvi und Wickie schon ganz der Vorfreude auf die anstehende Bescherung hin. Nur einer in Flake ist missmutig und macht seinem Unglauben an diesen ganzen Weihnachtsquatsch heftig Luft: Gilby. Und komisch! Aus irgendeinem Grund leiht er sich eine Angel aus und scheint etwas im Schilde zu führen. Tatsächlich findet sich Gilby in der Nacht auf den Dächern der Häuser in Flake wieder, wo er, der unbelehrbare Spitzbube, mit der Angel und durch den Kamin den anderen Kindern die Geschenke wegfischen will. Das gelingt ihm auch für eine Weile, doch Wickie und Ylvi lassen sich natürlich und auf gar keinen Fall hintergehen. Sie liegen auf der Lauer und spielen Gilby ihrerseits einen Streich, der sich gewaschen hat.

      Regie: Eric Cazes

      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.

      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 23.10.21
      16:50 - 18:00 Uhr (70 Min.)
      70 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.06.2022