• 03.08.2021
      09:35 Uhr
      Wickie und die starken Männer KiKA
       

      21. Das Ungeheuer
      22. Thors Urteil
      23. Kapitän Ente
      24. Der Glücksbringer
      25. Die unsichtbare Rüstung

      Dienstag, 03.08.21
      09:35 - 10:35 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      21. Das Ungeheuer
      22. Thors Urteil
      23. Kapitän Ente
      24. Der Glücksbringer
      25. Die unsichtbare Rüstung

       

      Zielgruppe= 6

      LizenzInhaber= ZDF

      Kapitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure - sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle - kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit - unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.

      "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J

      Sprecher - Wickie: Ben Hadad
      Sprecher - Halvar: Tilo Schmitz
      Sprecherin - Ylvi: Tabea Meifert
      Sprecher - Faxe: Tom Deininger
      Sprecher - Gorm: Tim Sander
      Sprecher - Urobe: Hasso Zorn
      Sprecher - Der schreckliche Sven: Marco Kröger
      Sprecherin - Ylva: Arianne Borbach
      Sprecher - Tjurre: Stefan Staudinger
      Sprecher - Gilby: Cedric Eich
      Sprecher - Pokka: Joachim Kaps
      Sprecher - Ulme: Rainer Fritzsche
      Regie: Eric Cazes / Koregie: Marc Wasik

      Buch: Fabienne Gambrelle / Robin Lyons / Andrew Offiler / Bruno Dupois / Sam Meikle / Cleon Prineas u.a.

      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      Musik: Valmont / Lou Lussier / Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

      Hinweis: Nach den Büchern von Runer Jonsson

      21. Das Ungeheuer
      Mitten auf Kaperfahrt stoßen die Wikinger auf ein Seeungeheuer, dessen hungriger Rachen sie sämtliche Vorräte kostet. Was ein Glück, dass Wickie heraus bekommt, was es wirklich mit diesem Ungeheuer auf sich hat.

      Die Wikinger segeln vor Schottland und sind stolz auf all den fetten Käse, den sie erbeutet haben. Die gute Stimmung wird erst getrübt dadurch, dass Urobe das Seeungeheuer dieser Gegend besingt, das mit unermesslicher Gier alles verschlingt, was ihm zu nahe kommt. Tief in der Nacht, als ein Sturm die See peitscht, scheinen solche Befürchtungen tatsächlich wahr zu werden. Denn ragt nicht, ein paar wenige Schiffslängen von den Wikingern entfernt, der lange Hals des Ungeheuers, seine feurigen Augen und sein fresslustiges Maul aus dem Wasser? Die einzige Überlebenschance, die unsere wilden Krieger zu haben glauben, besteht darin, dem Ungeheuer allen Käse in den Rachen zu schmeißen, dessen sie habhaft werden können. Doch wie groß ist ihr Erstaunen, als sich am nächsten Morgen zeigt, dass sie einer Täuschung aufgesessen sind: das Ungeheuer war nichts anderes als ein blödes Schiffswrack, das bei Mondlicht, Sturm und Wellengang ein ganz und gar irreführendes Antl

      itz angenommen hatte! Die Vorräte jedenfalls sind sämtlich über Bord, und was die Sache nicht erträglicher macht, ist der Umstand, dass sich der schreckliche Sven im Anmarsch befindet und garantiert nichts Besseres zu tun haben wird, als die Wikinger zu Kleinholz zu verarbeiten.

      Regie: Eric Cazes

      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.

      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      22. Thors Urteil
      Die Wikinger erleiden Schiffbruch. Dass sie zur Reparatur des Drachenbootes eine hei-lige Eiche fällen, entsetzt die heimischen Druiden. Zur Sühne des unerhörten Frevels sind sie drauf und dran, Halvar den prächtigen Bart abzuschneiden!

      "Grosse Reichtümer" prophezeite Urobe den Wikingern bei ihrem Abenteuer in der Irischen See. Doch nach ihrem Angriff auf die Küste geht die Mannschaft bis auf ein Dominospiel, das Wickie gefunden hat, leer aus. Nach soviel Erfolglosigkeit wird auch noch das Essen knapp: Gorm streitet sich mit einer Seemöwe um den allerletzten Happen. Währenddessen merkt keiner an Bord, dass das Drachenboot direkt auf ein zähnefletschendes Riff zutreibt. Plötzlich ist es zu spät, ein Leck ist in die Bordwand gerissen, Wasser dringt ein! Immerhin entdeckt Wickie auf dem nahen Festland einen Eichenwald, der Holz für die Reparatur bietet. Augenblicklich befiehlt Halvar überzusetzen und eine Eiche zu fällen. Doch gut tut er daran nicht. Denn wie aus dem Nichts tauchen drei äußerst erboste Druiden auf, die die Wikinger des Frevels an ihrem Heiligtum beschuldigen. Und darauf steht die Höchststrafe: Halvar will man den Bart abrasieren! Nun ist guter Rat teuer. Kann Wickie seinen Paps vor der Schmach bewahren, bartlos zu sein? Oder müssen die Wikinger darauf setzen, dass ihnen Gott Thor im letzten Moment aus der Patsche hilft?

      Regie: Eric Cazes

      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.

      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      23. Kapitän Ente
      Weil Halvar etwas ausgefressen hat, will er durchaus nicht seiner Frau Ylva unter die Augen treten. Ob es sich aber deswegen tatsächlich in eine Ente verwandelt hat und so seiner Crew befehlen kann? Wickie muss der Sache schleunigst auf den Grund gehen.

      Manchmal verhält sich Halvar wie ein Elefant im Porzellanladen. Kein Wunder also, dass er tollpatschig Ylvas allerbeste Trinkhörner in Scherben schlägt. Das Geschirr ist nicht mehr zu retten - und er selbst wohl auch nicht. Denn Ylva, soviel ist sicher, wird darüber fuchs-teufelswild werden und ihrem Mann eine gehörige Tracht Prügel verabreichen. Also ist es besser, dass sich Halvar schnurstracks aus dem Staub macht. Welch ein Glücksfall ist es da, dass er plötzlich eine geheimnisvolle Falte mitten im Gesicht trägt, ein göttliches Zeichen scheinbar, von dem Urobe behauptet, es zeige an, dass der Kapitän beliebig seine Gestalt wandeln könne. Und tatsächlich! Es dauert nicht lange, da taucht eine Ente auf, die Halvars Helm trägt und, als hätte sie nie etwas anderes getan, auf das Drachenboot marschiert. Die komplette Mannschaft ist sicher, dass sie ab sofort diesem entengestaltigen Halvar zu gehorchen hat. Kopfschüttelnd sieht sich Vic in der Pflicht, dem Chaos ein Ende zu bereiten. Eine Ente als Kapitän? Ylva, die erbost ihren Gatten sucht? Eine Mannschaft, die an irgendei-nen Unsinn glaubt? Das muss sich ändern. Wickie hat auch schon eine Idee!

      Regie: Eric Cazes

      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.

      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      24. Der Glücksbringer
      Seine unglaubliche Pechsträhne bringt Halvar um den Verstand. Wenn er Thorold beim Kampf um das Häuptlingsamt im Dorf besiegen will, muss er - so schnell es geht! - wieder an sich und das Glück glauben. Keine leichte Aufgabe für Wickie!

      Wickie treibt es heute die Sorgenfalten ins Gesicht! Denn sein Paps Halvar scheint von allem Glück verlassen zu sein. Kein einziger Fisch geht ihm mehr an die Angel, und wenn er sich unter einen Baum stellt, dann kann er sicher s

      ein, dass der Blitz ausgerechnet hier einschlägt. Ein Wikingerchef, den alle guten Geister verlassen haben? Das nagt aufs Heftigste an Halvars Selbstbewusstsein! Und ausgerechnet heute taucht dann auch noch der unbesiegbare Thorold auf, der ganz begierig darauf ist, Halvar zu besiegen und neuer Chef in Flake zu werden. Wenn Halvar in seinem unglücklichen Zustand einem solchen Muskelprotz begegnen soll, wird er nicht die geringste Chance haben. Also ist ganz Flake aufgefordert, sich schleunigst etwas einfallen zu lassen, um Halvar wieder aufzubauen. Leicht ist das nicht, und viel Zeit steht auch nicht zur Verfügung. Aber klar ist ebenso: wenn alle Stricke reißen, wird sich Wickie an die Nase greifen müssen, die Sterne werden sprühen und eine geniale Idee wird die Situation retten.

      Regie: Eric Cazes

      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.

      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      25. Die unsichtbare Rüstung
      Der schwedische König scheut sich nicht die Bohne, Wickies Mama Ylva von ihrem Zuhause zu trennen und sie mit sich zu nehmen. Bloß, weil sie eine so ausgezeichnete Köchin ist! Das kann sich unser kleiner Wikingerjunge auf gar keinen Fall bieten lassen.

      Der König der Schweden hält sich in der Umgegend von Flake auf und macht dabei keine gute Figur: vor allem im Bogenschießen ist er katastrophal schlecht! Doch dieser Tölpel hat keinerlei Gewissensbisse, Ylva zu entführen. Die hat leider im falschen Moment ihren unwiderstehlichen Grütze-Kuchen gebacken, dessen wunderbarer Duft dem König in die Nase gestiegen ist. Kurzerhand hat er befohlen, die Köchin aus Flake abzuführen und in seinen Hofstaat einzureihen. Eine solche Unverschämtheit können sich natürlich weder Wickie noch Halvar bieten lassen - bei allem Respekt für seine Majestät! Also steht Wickie in der Pflicht, sich eine List auszudenken. Unser Held fackelt nicht lange. Er reibt sich zweimal die Nase, und schon hat er seine Idee! Hält sich dieser König in seiner enormen Eitelkeit nicht für einen hervorragenden Krieger? Und kann man ihn nicht gerade bei dieser Eitelkeit packen und ihn locken mit einem Geschenk, das nur die Besten und Größten, die Mutigsten und Stolzesten zu sehen in der Lage sind? So ist es! Wickie bietet dem König eine unsichtbare Rüstung an! Im Austausch für Ylva - versteht sich!

      Regie: Eric Cazes

      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.

      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 03.08.21
      09:35 - 10:35 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.01.2023