• 25.06.2022
      16:00 Uhr
      Muttis Liebling Fernsehfilm Österreich/Deutschland 2006 | 3sat
       

      Der Bankangestellte Wolferl scheint ein ganz normaler 38-Jähriger zu sein - aber nach Feierabend ist er "Muttis Liebling" und spielt mit seiner Modelleisenbahn. Als Wolferl eines Tages die Kosmetikerin Eva kennenlernt, beginnt seine Verwandlung. Die attraktive Sächsin macht das Muttersöhnchen nicht nur äußerlich zum richtigen Mann. Doch Mutter Maria wittert eine Rivalin - und sorgt dafür, dass die Hochzeit zum Fiasko wird.

      Samstag, 25.06.22
      16:00 - 17:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Der Bankangestellte Wolferl scheint ein ganz normaler 38-Jähriger zu sein - aber nach Feierabend ist er "Muttis Liebling" und spielt mit seiner Modelleisenbahn. Als Wolferl eines Tages die Kosmetikerin Eva kennenlernt, beginnt seine Verwandlung. Die attraktive Sächsin macht das Muttersöhnchen nicht nur äußerlich zum richtigen Mann. Doch Mutter Maria wittert eine Rivalin - und sorgt dafür, dass die Hochzeit zum Fiasko wird.

       

      Stab und Besetzung

      Maria Schröder, Wolferls Mutter Monica Bleibtreu
      Wolferl Schröder Gregor Bloéb
      Josef Schröder, Wolferls Vater Friedrich von Thun
      Eva Krupke, Kosmetikberaterin Marie Bäumer
      Nannerl Seemann, Wolferls Schwester Ulrike Beimpold
      Adam Seemann, Nannerls Mann Boris Hanreich
      Luise, Marias Schwester Angelica Schütz
      Werner, Luises Mann Christian Futterknecht
      Grete, Josefs Schwester Lotte Ledl
      Silvie, Josefs Langzeitfreundin Gaby von Thun
      Zwilling Martin Seemann Dominic Hiemer
      Zwilling Dean Seemann Benedict Hiemer
      Regie Xaver Schwarzenberger
      Musik Peter Ponger

      Wenn ihn seine Mutter Maria nicht gerade bekocht, beschützt oder bevormundet oder wenn er gerade nicht mit seiner Modelleisenbahn spielt, lebt Wolferl Schröder manchmal das Leben eines ganz normalen 38-Jährigen. Allerdings beschränkt sich dies auf die Arbeit als Angestellter in einer Bank, denn danach ist Wolferl wieder "Muttis Liebling" und brav zu Hause an Mamas Seite, die ihm Kuchen und Kakao mit Schlagobers serviert. Das gefällt weder Wolferls Vater Josef, der längst eine Freundin hat und dabei ist, kurz vor dem 40. Hochzeitstag die verlogene Vorzeige-Ehe mit Maria zu beenden, noch seiner Schwester Nannerl. Die mit Adam verheiratete Mutter von Zwillingen lebt schon lange ihr eigenes Leben.

      Als Wolferl eines Tages von zwei Kolleginnen einen Gutschein für eine kosmetische Beratung bekommt mit dem Rat, etwas für sich zu tun, lernt er die Kosmetikerin Eva kennen. Damit beginnt Wolferls Verwandlung, denn die attraktive Sächsin macht das Muttersöhnchen nicht nur äußerlich zum richtigen Mann. Aus dem Mauerblümchen mit Krankenkassenbrille und scharf gezogener Scheitelfrisur wird ein begehrenswerter Junggeselle mit Sex-Appeal. Nannerl ist begeistert, nur Maria ist entsetzt und wittert eine Rivalin. Als sich zwischen Wolferl und Eva tatsächlich eine Beziehung entwickelt und Wolferl daheim seine Sachen packt, um ab sofort bei seiner ersten großen Liebe zu wohnen, zieht Maria alle Register auf der großen Orgel der Schuldgefühle - Selbstmorddrohungen inklusive. Doch Mutter und Modelleisenbahn bleiben zurück, Wolferl zieht zu Eva.

      Am Hochzeitstag soll Maria dann Wolferls Eva kennen lernen, doch die Feier wird zum Fiasko. Die beiden Frauen geraten aneinander, Josef lässt sich von seiner Geliebten abholen und die betrunkene Maria bricht zusammen. Als sie aufwacht, ist Wolferl treu an ihrer Seite. Eva ist enttäuscht, vor allem weil dieser Festtag auch ein Freudentag für sie und Wolferl werden sollte: Schließlich wollte sie ihm sagen, dass sie schwanger ist. Das behält Eva nun doch für sich. Schließlich erfährt Wolferl später von seinem Vater davon und muss sich nun entscheiden, ob er lieber "Muttis Liebling" sein oder ein eigenständiges Leben als erwachsener Mann führen will.

      In dem österreichischen Fernsehfilm stehen neben Monica Bleibtreu prominente Darsteller wie Gregor Bloéb, Friedrich von Thun und Marie Bäumer vor der Kamera.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 25.06.22
      16:00 - 17:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.11.2022