• 20.05.2022
      12:15 Uhr
      Der Einsiedler 3sat
       

      Bruder Markus lebt völlig abgeschieden und praktisch ohne Kontakte zur Außenwelt in den Walliser Bergen. Für ihn ist ein Dasein in Stille die Voraussetzung für eine wunschlose Zufriedenheit. Dafür hat er alles zurückgelassen - auch seine Tochter. Der einstige Informatiker aus Bern ist vor einigen Jahren in die Abgeschiedenheit gezogen. Dort meditiert er und studiert heilige Schriften. Er übt das scheinbar Einfachste der Welt: nichts tun!

      Freitag, 20.05.22
      12:15 - 13:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

      Bruder Markus lebt völlig abgeschieden und praktisch ohne Kontakte zur Außenwelt in den Walliser Bergen. Für ihn ist ein Dasein in Stille die Voraussetzung für eine wunschlose Zufriedenheit. Dafür hat er alles zurückgelassen - auch seine Tochter. Der einstige Informatiker aus Bern ist vor einigen Jahren in die Abgeschiedenheit gezogen. Dort meditiert er und studiert heilige Schriften. Er übt das scheinbar Einfachste der Welt: nichts tun!

       

      Bruder Markus lebt völlig abgeschieden und praktisch ohne Kontakte zur Außenwelt in den Walliser Bergen. Für ihn ist ein Dasein in Stille die Voraussetzung für eine wunschlose Zufriedenheit. Dafür hat er alles zurückgelassen - auch seine Tochter. Der einstige Informatiker aus Bern ist vor einigen Jahren in die Abgeschiedenheit gezogen. Dort meditiert er und studiert heilige Schriften. Er übt das scheinbar Einfachste der Welt: nichts tun!

      "Ich habe mit der Welt gelebt und alles erreicht, was ich erreichen wollte", sagt der Mönch in dem orangenen Gewand und fährt fort: "Ruhig zu werden und ruhig zu bleiben, die tiefe innere Zufriedenheit aufsteigen zu lassen, ist das Einzige, was zählt." Das Glück liege in uns allen, ist Bruder Markus überzeugt, Äußerlichkeiten und Materielles würden uns bloß davon ablenken.

      Sein Entscheid erforderte einen großen Verzicht. Materielle Dinge besitzt er praktisch keine mehr. Beziehungen hat er aufgegeben. Auch seine Tochter Alexandra hat er zurückgelassen. Erstmals redet nun die 21-jährige Bernerin über diese schwierige Zeit, als ihr Vater den Weg eines Einsiedler-Mönchs einschlug und für immer wegging. Der Film begleitet sie auf der Reise in die Klause, wo sie ihren Vater besucht.

      Bruder Markus, wie ihn die Walliser nennen, lebt ein radikales Leben. Doch er ist ein Mönch des 21. Jahrhunderts. Er ist online, er betreibt eine Homepage, und das Wenige, das er zum Leben braucht, wird ihm per Helikopter geliefert.

      Film von Gieri Venzin

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 20.05.22
      12:15 - 13:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.12.2022