• 19.05.2022
      14:05 Uhr
      Wildnis Europa (1/6) Der Bartgeier | 3sat
       

      Er ist der größte Vogel in den Alpen und einer der seltensten. Er war beinahe ausgerottet doch wird seit den 1980er Jahren wieder neu angesiedelt. Mit einer Spannweite von fast drei Metern ist er ein geborener Segler. Kann er seine alten Reviere in Zukunft wieder erobern?

      Donnerstag, 19.05.22
      14:05 - 14:50 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Er ist der größte Vogel in den Alpen und einer der seltensten. Er war beinahe ausgerottet doch wird seit den 1980er Jahren wieder neu angesiedelt. Mit einer Spannweite von fast drei Metern ist er ein geborener Segler. Kann er seine alten Reviere in Zukunft wieder erobern?

       

      Stab und Besetzung

      Regie Marlene Wynants

      Der Bartgeier ist der größte und einer der seltensten flugfähigen Vögel Europas. Seine riesigen Flügel mit einer Spannweite von fast drei Metern machen ihn zum geborenen Segler. In den Alpen werden Bartgeier seit den 1980er Jahren wieder neu angesiedelt. Wissenschaftler kümmern sich um die ausgewilderten Junggeier. Auch in den spanischen Pyrenäen werden die Tiere von Menschen mit gesunder Nahrung versorgt.

      Bartgeier sind nicht nur große, sondern auch außergewöhnlich schöne Vögel. Sie färben sich ihr Federkleid selbst ein: nach einem Bad in einer Schlammpfütze strahlt es leuchtend orange. Im Alpenraum waren sie bereits nahezu ausgerottet, doch seit den 80er Jahren widmet sich ein internationales Team aus Wissenschaftlern ihrer Wiederansiedlung. Eine von ihnen ist Franzsika Lörcher. Sie lebt im Sommer hoch oben in den Schweizer Alpen und betreut zwei Junggeier, die dieses Jahr ausgewildert wurden. Bald werden sie ihren ersten Flug wagen.

      Das Revier der Bartgeier sind die Berge: An Felswänden bauen sie ihre Horste und nutzen die Thermik, um von dort aus abzuheben. Die meisten Geierarten Europas finden sich in den spanischen Pyrenäen, in Buseu gibt es für sie eine Futterstelle. Bartgeier ernähren sich von Aas, doch in den Kadavern von Weidetieren sind oft Medikamentenrückstände enthalten, die den Geiern schaden können. Um ihr Überleben zu sichern, werden sie vom Menschen zusätzlich mit gesundem Futter versorgt. Werden die erhabenen Vögel ihre Heimat in Europa zurückerobern können?

      Die Wildnis Europas mit ihren Wäldern, Meeren und Nationalparks bietet einzigartige und überraschende Landschaften. Die sechsteilige Dokumentationsreihe porträtiert ihre größten, stärksten und seltensten tierischen Bewohner.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2023