• 08.12.2021
      20:15 Uhr
      Diego Maradona Großbritannien 2019 | 3sat
       

      Diego Maradona galt als bester Fußballer der Welt. Rekordablösen brachten ihn über Barcelona 1984 zum SSC Neapel, für den er zwei Meistertitel holte. Doch dort begann sein Untergang. Mit wenig bekanntem Archivmaterial zeichnet der Dokumentarfilmer Asif Kapadia den Aufstieg und Fall des Ausnahmefußballers Diego Maradona (1960-2020) nach, der in Neapel wie ein Gott verehrt und geliebt wurde. Eine Liebe, die den Argentinier erdrücken sollte.

      Mittwoch, 08.12.21
      20:15 - 22:20 Uhr (125 Min.)
      125 Min.
      Stereo

      Diego Maradona galt als bester Fußballer der Welt. Rekordablösen brachten ihn über Barcelona 1984 zum SSC Neapel, für den er zwei Meistertitel holte. Doch dort begann sein Untergang. Mit wenig bekanntem Archivmaterial zeichnet der Dokumentarfilmer Asif Kapadia den Aufstieg und Fall des Ausnahmefußballers Diego Maradona (1960-2020) nach, der in Neapel wie ein Gott verehrt und geliebt wurde. Eine Liebe, die den Argentinier erdrücken sollte.

       

      Diego Maradona galt als bester Fußballer der Welt. Rekordablösen brachten ihn über Barcelona 1984 zum SSC Neapel, für den er zwei Meistertitel holte. Doch dort begann sein Untergang.

      Mit wenig bekanntem Archivmaterial zeichnet der Dokumentarfilmer Asif Kapadia den Aufstieg und Fall des Ausnahmefußballers Diego Maradona (1960-2020) nach, der in Neapel wie ein Gott verehrt und geliebt wurde. Eine Liebe, die den Argentinier erdrücken sollte.

      Nach mehreren Verletzungspausen und mit dem Ruf, lieber Party zu machen, als auf dem Rasen zu stehen, hatte Maradona in den 1980er-Jahren den FC Barcelona für den SSC Neapel verlassen, der in dieser Zeit ohne sportliche Erfolge gewesen war. Auf den ersten Blick ein Abstieg. Doch 1987 wurde der Klub mit Maradona als treibender Kraft erstmals in seiner Geschichte italienischer Meister.

      Ganze sieben Jahre sollte der neapolitanische Fußballrausch mit seiner Hilfe dauern. Doch dann geriet der neue Stadt-Heilige in die Drogenabhängigkeit und ins Straucheln. Aus dem genialen Torjäger wurde unversehens ein Gejagter.

      Der Brite Asif Kapadia ist bekannt für seine komplexen Porträts der Sängerin Amy Winehouse ("Amy") - für das er einen Oscar gewann - und des Sportlers Ayrton Senna ("Senna"). Mit dem Dokumentarfilm "Diego Maradona", der 2019 seine Weltpremiere in Cannes feierte, nähert er sich erstmals einer damals noch lebenden Ikone.

      Das Filmprojekt konnte weitgehend über das Archiv von Maradonas erstem Agenten realisiert werden, weshalb es sich vor allem auf die Jahre in Neapel konzentriert. Kapadia selbst gelang es schließlich, das Vertrauen Maradonas zu erwerben, dem er jahrelang nach Dubai - wo Maradona während der Dreh- und Schnittarbeiten am Film wohnte - und Argentinien nachreiste. Auch führte er mehrere Interviews mit dem Star. Diese werden im Film allerdings nur als O-Ton-Ebene verwendet.

      Mit 60 Jahren ist Diego Maradona am 25. November 2020 in Argentinien gestorben. Sein Heimatland hatte nach seinem Tod eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen.

      Film von Asif Kapadia

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 08.12.21
      20:15 - 22:20 Uhr (125 Min.)
      125 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.06.2022