• 07.12.2021
      06:15 Uhr
      Leverkusener Jazztage Wollny - Parisien - Lefebvre - Lillinger | 3sat
       

      Wenn sich vier Hochkaräter der internationalen Jazzszene treffen, entsteht dabei selbstverständlich eine Supergroup. Der musikalische Strang ist dabei extrem dick geflochten.

      An diesem ziehen der deutsche Pianist Michael Wollny, sein Landsmann Christian Lillinger am Schlagzeug, der US-Amerikaner Tim Lefebvre am E-Bass und der Franzose Émile Parisien am Saxofon. Sobald die vier Herren loslegen, dröselt sich der Strang hochkomplex auf.

      Dabei werden spacige Sounds, Kraut- und Postrock, Jazziges und Noise-Fragmente kunstvoll miteinander verwoben, bedingungslos geschreddert und wieder neu zusammengesetzt.

      Dienstag, 07.12.21
      06:15 - 07:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      Wenn sich vier Hochkaräter der internationalen Jazzszene treffen, entsteht dabei selbstverständlich eine Supergroup. Der musikalische Strang ist dabei extrem dick geflochten.

      An diesem ziehen der deutsche Pianist Michael Wollny, sein Landsmann Christian Lillinger am Schlagzeug, der US-Amerikaner Tim Lefebvre am E-Bass und der Franzose Émile Parisien am Saxofon. Sobald die vier Herren loslegen, dröselt sich der Strang hochkomplex auf.

      Dabei werden spacige Sounds, Kraut- und Postrock, Jazziges und Noise-Fragmente kunstvoll miteinander verwoben, bedingungslos geschreddert und wieder neu zusammengesetzt.

       

      Wenn sich vier Hochkaräter der internationalen Jazzszene treffen, entsteht dabei selbstverständlich eine Supergroup. Der musikalische Strang ist dabei extrem dick geflochten.

      An diesem ziehen der deutsche Pianist Michael Wollny, sein Landsmann Christian Lillinger am Schlagzeug, der US-Amerikaner Tim Lefebvre am E-Bass und der Franzose Émile Parisien am Saxofon. Sobald die vier Herren loslegen, dröselt sich der Strang hochkomplex auf.

      Dabei werden spacige Sounds, Kraut- und Postrock, Jazziges und Noise-Fragmente kunstvoll miteinander verwoben, bedingungslos geschreddert und wieder neu zusammengesetzt. All das passiert hyperaktiv, groovend, blitzschnell und natürlich blitzgescheit - und führt zu einer Erkenntnis: Die musikalische Freiheit, die sich Wollny, Parisien, Lefebvre und Lillinger gönnen, ist so schwelgerisch wie grenzenlos.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.12.2022